1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was für Akkus/Batterien für eure Blitzgeräte?

Dieses Thema im Forum "Zubehör" wurde erstellt von falcor, 8. Januar 2009.

  1. falcor

    falcor Aktiver canikon

    Registriert seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    mich würde interessieren was ihr für Akkus/Batterien für eure Blitzgeräte benützt?
    Ich habe vor kurzem einen Satz Eneloop gekauft. Ich konnte sie zwar noch nicht ganz austesten aber bis jetzt bin ich zufrieden.
    Vorher hatte ich so Billig Akkus von Ebay die haben mich öfters im Stich gelassen.:motz:
     
  2. Papa1941

    Papa1941 Aktiver canikon

    Registriert seit:
    1. August 2008
    Beiträge:
    1.475
    Zustimmungen:
    0
    NUR NOCH ENELOOP
    Ich habe nicht nur fürs Hobby, sondern auch alle anderen akkubetriebenen Geräte in unserem Haushalt inzwischen damit ausgerüstet.
    Die Dinger sind super!
    Gruß Manfred
     
  3. Anonym041

    Anonym041 Guest

    Eindeutig NUR NOCH ENELOOP
     
  4. gartentiger

    gartentiger Neuer canikon

    Registriert seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ich verwende seit längerem Ansmann und bin sehr zufrieden.

    lg Chris
     
  5. emax

    emax canikon Legende

    Registriert seit:
    15. Juni 2008
    Beiträge:
    1.599
    Zustimmungen:
    0
    Genau!
    Genau!

    Und nur von Accu-Select. Den "Alten Fritz" muss man unterstützen. Der streichelt jeden Akku vorher persönlich, misst ihn aus und selektiert die Akkus so, dass sie im Pack ideal zusammenarbeiten (von wegen gleiche Kapazität), und gibt jedem einzelnen noch eine persönliche Inventarnummer ;D

    Im Ernst, da kaufe ich gern, der ist in Ordnung. Und die richtigen Ladegeräte hat er auch, und modifiziert die Teile, wenn die in China Mist montiert haben, sogar.

    Hier: http://www.accu-select.de/


    PS: die reine "mAh" Angabe ist übrigens wenig aussagekräftig. Auf o.g. Seite wird ganz gut beschrieben, warum das so ist - wenn man denn die Textstelle endlich mal gefunden hat ... ;)
     
  6. emax

    emax canikon Legende

    Registriert seit:
    15. Juni 2008
    Beiträge:
    1.599
    Zustimmungen:
    0
    Ach ja, Falcor: Du bist doch aus dem "Wilden Süden" ...? Fritz Mössinger sitzt in Landsberg ...
     
  7. Thilo

    Thilo Moderator

    Registriert seit:
    7. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    0
    Hmm. Ich verwende gemischt:
    Eneloop (ein Satz, der beim Ladegerät dabei war)
    Ansmann (Mehrere Sätze im Bereich um 2700 mAh)
    Hama (auch 2700)
    GP (zwischen 2300 und 2700)

    Ich bin mit allen sehr zufrieden, umsomehr allerdings, seit ich mir ein neues Ladegerät gegönnt habe, das auch ein Cycling unterstützt (Auffrischen der Akkus; bringt selbst bei Li-Akkus noch einiges, finde ich)
    Das gute Stück habe ich bei AkkuShop.de gekauft.
    (KLICK) (Interessant ist, daß das selbe Gerät regelmäßig unter anderen Titeln auftaucht. Bei mir heißt es technoline BC700)

    Das Gerät wurde mir im Modellbau-Umfeld empfohlen und ich finde es klasse für alle AA- und AAA-Akkus, die ich habe.
    Ich habe auch kein anderes mehr im Gebrauch.

    Gruß

    Thilo
     
  8. DH-Zürich

    DH-Zürich Aktiver canikon

    Registriert seit:
    6. September 2008
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    0
    für Blitz, Wii, Xbox360 nur noch Eneloop.
    und dazu ein vernünftiges Ladegerät
     
  9. Sun

    Sun Aktiver canikon

    Registriert seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    0
    Was anderes kommt bei mir nicht mehr in den Blitz.
     
  10. Andreas Terner

    Andreas Terner Aktiver canikon

    Registriert seit:
    16. Juli 2008
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    0
  11. frapa

    frapa Aktiver canikon

    Registriert seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe die MaxE von Ansmann, gleiche Technik wie Eneloop.

    Gerade wenn man ein Gerät nicht ständig gebraucht sind die Dinger einfach nur gut.
    Und lange halten tun sie auch noch.
    Also Fazit wie die anderen: nur noch Eneloop/ Ansmann MaxE und wie sie alle heißen...
     
  12. Cerado^^

    Cerado^^ Aktiver canikon

    Registriert seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Eneloops! :D

    Bin aber gerade dabei ein LIPO-Pack für den Blitz zu bauen, ist garnicht so leicht, wegen diesem blöden Batterieschacht im Blitz. :)

    btw. Hat jemand eine Anleitung im Interent, wo beschreiben wird wie man die Akkus einer 1D Mark II (N) auseinanderbaut? Hab noch durch den Modellbastelein meines Vaters 12 LIPO-Zellen übrig, vllt kann man die Akkus der Kamera umbauen.
     
  13. massi

    massi Aktiver canikon

    Registriert seit:
    12. Juli 2008
    Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    30
    Hallo,

    inzwischen gibt's die Eneloop Technik auch von anderen Herstellern, z.B. Varta. Ich benutze die auch nur noch, die alten Akkus habe ich alle aussortiert, die waren entweder leer, wenn man sie brauchte oder kaputt, trotz teurer Ansmann Ladegeräte.:motz:


    Tschöööö

    massi
     
  14. ZeroM

    ZeroM canikon Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2008
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    ganz eindeutig: eneloops

    auch in allen anderen geräten wo die batterien leer geworden sind, werden alle gegen eneloops getauscht!
     
  15. Hans Schaechl

    Hans Schaechl Aktiver canikon

    Registriert seit:
    22. Juli 2008
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    0
    Seit längerem Eneloops im 580EX. Bislang sehr zufrieden.

    Grüße,
    Hans
     
  16. Anonym031

    Anonym031 Guest

    Ich hab mir jetzt mal die original Eneloops gekauft. Ich hatte aber auch zwei Jahre lang die 2700 mAh von Ansmann die immer einwandfrei funktioniert haben. Und ich hab mir einen Satz Panasonic Accus gekauft, da hies es die seinen wie die Eneloops. Auf jeden Fall waren sie schon vorgeladen.
     
  17. emax

    emax canikon Legende

    Registriert seit:
    15. Juni 2008
    Beiträge:
    1.599
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Volker,

    die Eneloops und herkömmliche Akkus nehmen sich nicht viel - wenn man sie zügig leermacht, also innerhalb weniger Wochen. Aber nach längerer Zeit mekr man den Unterschied: die Eneloop behalten auch nach Monaten noch den grössten Teil ihrer Ladung, herkömmliche Akkus entladen sich dagegen stärker von selber.

    Hinzu kommt, dass die Eneloops über längere Zeit eine kosntant hohen Strom abgeben können. Das spielt insbesondere gegen Ende der Kapazität eine Rolle: Zwar haben andere Akkus hier noch eine höhere Restladung als Eneloops (nämlich die 700 mAh mehr, weil sie ja nominell 2700 anstatt 2000 mAh haben), aber die geben sie nur sehr widerwillig und zäh ab, und liefern deshalb nicht den Strom, den das fragliche Gerät den Akkus abverlangt: die Spannung bricht zusammen, und das Gerät schaltet sich ab.

    Im Prinzip ist das so, als wenn man zwar noch 700 Liter in einem grossen Tank hat um ein Mühlrad anzutreiben, aber der Tank gibt davon nur 1 Liter pro Sekunde ab, weil der Ablauf zu eng ist. Man bräuchte nun eigentlich 10 Liter pro Sekunde, und weil man die nicht bekommt, bleibt das Mühlrad stehenstehen.

    Die Eneloops (and andere in dieser Technik herstellten Akkus) können aber bis fast zum Ende den vollen "Druck" liefern: Die Kamera läuft länger, trotz nominell geringerer Kapazität.
     
  18. Benno Steuernagel-Gniffke

    Benno Steuernagel-Gniffke canikon Legende

    Registriert seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    4.990
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Eneloop-Gemeinde!

    Hat jemand praktische Erfahrung, wie sich die Eneloops im Vergleich zu normalen NiMH-Akkus gleicher Kapazität bei den jetzigen Minusgraden draußen verhalten?
     
  19. emax

    emax canikon Legende

    Registriert seit:
    15. Juni 2008
    Beiträge:
    1.599
    Zustimmungen:
    0
    Das habe ich zwar nicht probiert, aber auch Eneloops sind letztlich NiMH Akkus. Ich glaube nicht, dass da ein grosser Unterschied ist.
     
  20. Papa1941

    Papa1941 Aktiver canikon

    Registriert seit:
    1. August 2008
    Beiträge:
    1.475
    Zustimmungen:
    0
    Sehr schöner Vergleich :D

    Gruß Manfred