1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallenfenster

Dieses Thema im Forum "Architektur" wurde erstellt von zoz, 10. Dezember 2017.

  1. zoz

    zoz Moderator

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    5.795
    Zustimmungen:
    20
    OpladenHallenFenster.jpg

    In der Vorbereitungsphase meines Analogen "Comebacks" habe ich mir einen Scanner angeschafft und der muss jetzt erstmal alte Negative scannen...
    Das Bild hier stammt von ... ach was weiß ich, negative haben keine Exifs! Und ich war noch nie so gewissenhaft das aufzuschreiben... ;)
    Muss aus den Anfängen der 2000er Stammen. 9x12 vermutlich mit nem 6.8/90 Grandagon.
    Ist eine alte Halle des mitlerweile abgerissenen Ausbesserungswerk in Opladen. (Wenn ich mich nicht irre.)
     
  2. massi

    massi Aktiver canikon

    Registriert seit:
    12. Juli 2008
    Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    30
    Ganz schön kaputt.;-)
    Was ist das für ein Film? Er scheint mir recht hart zu sein.

    Wie machst Du das mit dem Scannen der Schwarzweißnegative?
    Wenn ich das mache, bin ich Stunden damit beschäftigt Fusel und Kratzer wegzustempeln oder sind Deine Negative so gut gepflegt?
     
  3. zoz

    zoz Moderator

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    5.795
    Zustimmungen:
    20
    Was es für ein Film war kann ich jetzt gar nicht sagen, habe damals meist Agfa APX benutzt.
    Das negativ ist nich besonders hart, aber ich habe natürlich in der EBV geschraubt.

    Das Bild habe ich noch nicht ausgefleckt. Ist ein dankbares Motiv, auf dem man das nicht so sieht, schon gar nicht in Webgrösse.
    Bei Bildern mit Himmel ist das anders!
    Da muss ich dann schon einige Zeit investieren. Ist aber kein Vergleich dazu wie lange ich früher zu Ausflecken des Prints mit Pinsel gebraucht habe!
     
  4. Dat Ei

    Dat Ei canikon Legende

    Registriert seit:
    6. August 2008
    Beiträge:
    2.347
    Zustimmungen:
    151
    Moin, moin,

    das AW Opladen - damit verbinde ich vieles. Mein erster, photographischer Ausflug mit einer Kamera, die nicht eine Ritsch-Ratsch-Klick war, ging irgendwann Mitte / Ende der 70er zusammen mit einem Schulfreund und seinen Eltern zu einem Dampfloktag ins AW Opladen. Die zwei S/W-Filme, die ich damals von den Stahlrössern verschossen habe, sorgten im Nachgang zu einer weiteren, netten Anekdote, weil das ortsansässige Drogeriegeschäft versucht hat, die Filme farbig zu entwickeln und diese somit ruiniert hat. Das AW Opladen erinnert mich aber auch an das AW Nippes (Köln Nippes), wo mein Vater etliche Jahre gearbeitet hat, und wo ich ein dreimonatiges Praktikum für die Studienzulassung absolvieren durfte.

    Du siehst, da schwingt viel Erinnerung und Melancholie mit...


    Dat Ei
     
    zoz gefällt das.