1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frauenkirche

Dieses Thema im Forum "Architektur" wurde erstellt von 4ever-pinguin, 16. Mai 2017.

  1. 4ever-pinguin

    4ever-pinguin Aktiver canikon

    Registriert seit:
    3. Februar 2009
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Fotofreunde

    Waren über Ostern in Dresden, ich hoffte auf gutes Wetter. Eiskalter Wind, Sonne(wenig) Regen im Überfluss.
    Konnte trotzdem noch ein paar schöne dinge ablichten.

    Ich hoffe es gefällt euch
     

    Anhänge:

  2. Oliver78

    Oliver78 Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    2.740
    Zustimmungen:
    118
    Wow, krass "beängstigend" bearbeitet.

    Drama, Baby :cool:
     
  3. lueckge

    lueckge canikon Legende

    Registriert seit:
    16. April 2009
    Beiträge:
    1.746
    Zustimmungen:
    103
    Ohne die gewohnten stürzenden Linien sieht das echt beängstigend aus und die "Farb"-(oder eben nicht)-Gebung tut ein übriges.
    Als nette Urlaubserinnerung vielleicht nicht unbedingt geeignet in der Bearbeitung, aber gefällt!!
     
  4. DeCo

    DeCo Guest

    Dramatik pur. gefällt mir sehr gut
     
  5. 4ever-pinguin

    4ever-pinguin Aktiver canikon

    Registriert seit:
    3. Februar 2009
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    1
    Und noch eins
     

    Anhänge:

  6. massi

    massi Aktiver canikon

    Registriert seit:
    12. Juli 2008
    Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    30
    Auch nett.;^)

    Im Ernst, das gefällt mir von der Motivwahl besser als das Erste, allerdings finde ich die Kontraste einen Ticken zu hart, obwohl das natürlich die Dramatik des Himmels sehr schön hervorhebt.
     
  7. Dat Ei

    Dat Ei canikon Legende

    Registriert seit:
    6. August 2008
    Beiträge:
    2.347
    Zustimmungen:
    151
    Moin, moin,

    auch wenn ich sicherlich emotional, ja psychisch vorbelastet bin, was das Thema Dresden und herannahendes Unwetter angeht, so hader ich mit den Bildern auf photographischer Ebene. Irgendwie fallen für mich Gebäude und Himmel in zwei Bildteile auseinander. Es wirkt auf mich nicht mehr wie eine Gebäudekulisse, die in einem drohenden Unwetter steht, sondern ich sehe separat Gebäude, die in einem anderen Licht stehen, als es das Wetter suggeriert, fast so, als wäre der Himmel nachträglich montiert worden.


    Dat Ei