1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fotoreise Gardasee

Dieses Thema im Forum "Fotoreisen National / International" wurde erstellt von Mark, 30. April 2009.

  1. Mark

    Mark Administrator

    Registriert seit:
    27. August 2006
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    1
    Beschreibung der Lokation:
    Der Gardasee in Norditalien ist nicht nur für Süddeutsche ein tolles Reiseziel. Von München aus ist man in etwa 4h am "Lago" (di Garda). Am nördlichen Gardasee findet man vor allen Dingen schroffe Felsen, am südlichen Gardasee eher flache Landschaft. Der nördliche Lago ist besonders die Heimat von Kletterern, Surfern und Mountainbikern (das schönste Mountainbikerevier Europas!) - im südlichen Teil findet man jede Art von Touristen - aber gerne auch Rennradler und Motorradfahrer.
    Wir haben uns für Arco entschieden. Arco ist ca. 4km nördlich vom Gardasee, und somit schon ein kleines Stück entfernt von den Touristenzentralen Torbole und Riva del Garda. Unsere Wahl fiel auf das privat geführte "Casa Pederzolli Haus" (Hotel am Gardasee Casa Pederzolli Haus das ferienhaus am Gardasee - Gruss an Edy von Mark!!). Hier hat man die Wahl zwischen Zimmern und Apartments mit zwei Räumen. Das Tolle an der Lokation: Man bekommt am Morgen einen Frühstückskorb vor die Zimmertür gestellt, und kann sich selber überlegen, ob man das typische Frühstück mit frischen Käase und Schinken der Region auf dem Zimmer oder auf der grossen Terasse gemeinsam mit den anderen Gästen einnimmt. Die Zimmer sind nett, wenn auch nicht luxuriös, es gibt SAT-TV.
    Arco selbst hat eine wunderschöne, verwinkelte Altstadt, und man bekommt alles vom Supermarkt bis zur Bar, und natürlich der besten Pizzeria der Region, direkt unten im Hotel (gehört zum Haus).


    Fototipps am Ort:
    In Arco selber kann man die wunderbare Altstadt fotografieren, die direkt hinter dem Hotel losgeht. Hier gibt es viele verwinkelte Gassen, und kleine, schiefe Häuser. Im Ortskern ist nochmal eine wunderschöne, aber etwas beschauliche Innenstadt. Besonders lohnenswert zur Mittagszeit am Hauptplatz, da dann hier die Italiener auf dem "Corso" sind, und ihre Mittagspause geniessen. Ein toller Zeitpunkt, sich dazuzusetzen, und bei Espresso und Panini den Tag zu geniessen. Wunderbar für "Street" Fotografie, und typisch italienische Ortsszenen, die zeigen, wie schön das Leben in Italien sein kann.


    Fototipps in der Umgebung:
    Eigentlicher Grund für den Aufenthalt ist natürlich der ganze Gardasee mit seinen diversen Motiven. Unbedingt vormerken sollte man einen kompletten Tag zur Umrundung des Gardasees auf seinen abenteuerlichen, in den Fels gesprengten Strassen. Jeder Ort hat seinen eigenen Charme!

    Riva del Garda:
    Hier lohnt auf jeden Fall die Innenstadt und der Yacht-Hafen, so wie auch der Stadtkern mit dem Fährhafen. Wunderbare Strassenfotografie bietet sich überall in Italien an - in Riva geht es meistens etwas "schicker" zu.

    Ponale-Strasse:
    Von Riva aus rechts halten, am E-Werk vorbei, Berg aufwärts - immer den Mountainbikern zur wohl schönsten Mountainbiketour der Region folgen: Der Ponale-Strasse in Richtung Pregasina. Wunder volle Blicke, die mit jedem Schritt einidrucksvoller werden, und tolle Motive in Richtung See, Torbole und Riva

    Torbole:
    Schöner Hafen, nette kleine Restaurants - Mountainbiker- und Surfer-Hochburg.

    Pregasina:
    Etwas kompliziert zu erreichen ist Pregasina wohl einer der eindrucksvollsten Orte, weil er so mitten am / im Berg ist - von hier aus tolle Panoramen vom Gardasee möglich. Am Besten mit dem Mountainbike hochfahren (erreichbar über die Ponale-Strasse - ca. 450 Höhenmeter).

    Limone:
    Der Ort mit dem schönsten kleinen Hafen - spektakulär an den Berg gelehnter, kleiner Ort mit wunderschönen Strassencafes

    Malcesine:
    Von hier aus geht die Seilbahn zum Monte Baldo hinauf. Eine lustige Konstruktion, da sich die Seilbahn während der Auffahrt um die eigene Achse dreht (da sollte einem nicht schlecht werden!). Nettes Örtchen mit kleinem Kastell am See

    Bardolino:
    Nicht nur zum Weinfest im September eine Reise wert. Unbedingt das "Eiscafe Cristallo" besuchen - nicht besonders lecker, aber phantastisch an der Promenade gelegen

    Und sonst:
    ...fallen mir noch 100.000 weitere Locations ein.


    Equipmenttipps für den Aufenthalt:
    Ein "Normalzoom" muss auf jeden Fall dabei sein, mein Tipp wäre auch noch ein gutes "richtiges" Weitwinkel, da die Gassen teilweise doch sehr eng sind, und ich mit meinem 24er am Vollformat schon oft an die Grenzen gekommen bin. Stativ für Nachtaufnahmen nicht vergessen - tolle abendliche Stimmungen in den Hafenorten.


    Reisefazit:
    Wunderbare Reise mit viel Entdeckungs-Potential. An jeder Ecke lauern Motive, besonders, wenn man den italienischen Flair mag.
     

    Anhänge:

  2. knubbel_7

    knubbel_7 Neuer canikon

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Danke . . .

    . . . für die schönen aufnahmen von limone . . . auch den glockenturm von riva hast du schön aufgenommen.

    meine tipps fürs nächste mal . . . schon auf der anfahrt die autobahn bei trento verlassen und den weg über toblino nehmen . . . der lago toblino mit seinem castello ist der hammer und wenn ich auf der terrasse des cafés im castello sitze und meinen espresso schlürfe . . . dann bin ich angekommen.

    bis zum gardasee sind es noch ca. 30 km . . . wenn du deine frau glücklich machen möchtest, halte beim großen schuhmarkt in dem ort dro an . . . deine holde wird dir hinterher jeden wunsch erfüllen.

    ausflugsziele . . . bei riva die straße hoch richtung lago di tenno . . . dort gibt es das alte dorf canale . . . mittlerweile künstlerdorf . . . sehr charmant mit kopfsteinpflaster und alten häusern.

    sehr schön auch die hochebene mit seinen dörfern der gemeinde tremosine . . . dort unbedingt das hotel mit seiner berühmten schauderterrasse in pieve besuchen.

    zu guter letzt . . . ganz im süden richtung verona . . . der botanische garten von sigurta bei mincio di valeggio . . . einer der größten botanischen gärten weltweit.

    ich liebe diese gegend rund um den gardasee.

    :) thomas
     
  3. sbatto

    sbatto Neuer canikon

    Registriert seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    :
     

    Anhänge:

  4. Mark

    Mark Administrator

    Registriert seit:
    27. August 2006
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    1
    Ohh jaaa, wunderschön - ich lasse es mir auch nie nehmen, diesen Weg zum Lago zu nehmen. Weiss jemand, ob man dort inzwischen wieder essen kann? Früher war das Restaurant berühmt, dann berüchtigt, dann geschlossen...