1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zoo Landau - Teil I

Dieses Thema im Forum "Tierfotografie KEIN Wildlife" wurde erstellt von Bettina, 20. März 2015.

  1. Bettina

    Bettina Aktiver canikon

    Registriert seit:
    31. Juli 2012
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    5
    Hallo ihr Lieben,

    hier nun nach den Reptiliumbildern auch noch ein paar vom Zoo in Landau, den ich auch das erste Mal besucht hatte am 14.02.. Der Zoo ist ziemlich klein und das Wetter war eher grau und trübe. Aber ein paar Besonderheiten möchte ich Euch trotzdem hier zeigen:

    1. Pinselohrschwein - habe ich persönlich das erste Mal in natura gesehen - sehr urig:

    20150214_Pinselohrschwein.jpg


    2. Das Gepardengehege ist nicht besonders schön. Was ich aber noch nie gesehen habe, ist die Zaunlösung: die Tiere sind nur durch einen Maschendrahtzaun, der bis etwa Brusthöhe mit einer zweiten Lage engmaschigerem Zaun hinterlegt ist, von den Besuchern getrennt. Es gibt keinerlei Absperrung und theoretisch könnte man durch die Maschen fassen. Wenn ich daran denke, auf was für Ideen Kinder so kommen, halte ich so eine Konstruktion doch für ziemlich gewagt. Andererseits hat mir dieser Zaun eine ungewöhnliche Nähe zu den Tieren beschert. Weil nämlich fast ganz Landau beim Faschingsumzug und der Zoo deshalb sehr leer war, waren die Geparden an mir als Besucher fast ebenso interessiert wie ich an ihnen und begleiteten mich auf ihrer Seite vom Zaun auf 30cm Abstand - schon ein ziemlich faszinierendes Erlebnis! Hier zwei Bilder - das erste v.a. vom Zaun:

    20150214_Gepard-1.jpg 20150214_Gepard-2.jpg


    3. Eine dritte Überraschung waren die Blauflügelkookaburras. Eisvogelfans werden die Ähnlichkeit genau so schnell erkennen wie ich, als ich sie hinter viel Gebüsch entdeckt hatte. Mein Blick auf die Tafel zeigte, dass ich tatsächlich Recht hatte. Ich zeige sie Euch hier der Einfachheit halber, weil auch sonst noch Interessantes zu diesem Vogel drauf steht (und ja: das Foto auf der Tafel war so überbelichtet und verblichen). - Das Männchen habe ich tatsächlich dann auch durchs Astwerk hindurch fotografieren und das Bild hinterher noch ordentlich bearbeiten müssen, damit dieses Ergebnis herauskommt. Aber ich finde, es hat sich gelohnt:

    20150214_Blaufluegelkookaburra-w.jpg 20150214_Blaufluegelkookaburra-m.jpg

    20150214_Blaufluegelkookaburra_Tafel.jpg


    Das waren die Besonderheiten (jedenfalls für mich) aus dem Zoo Landau. In Teil II gibts dann noch ein Family-Special von drei Affenarten.
     
  2. Oliver78

    Oliver78 Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    115
    Danke, Bettina. Da geht es mir wie dir: Alles noch nicht (in natura) gesehen: Pinselohrschwein, so eine Art Zaun bei Raubkatzen und schon gar nicht einen Blauflügelkookaburra (inkl. Knoten in den Fingern ;))