1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sony Nex7

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Schnipschnapp, 4. November 2013.

  1. Schnipschnapp

    Schnipschnapp Aktiver canikon

    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    5
  2. Schnipschnapp

    Schnipschnapp Aktiver canikon

    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    5
    Hallo,
    gerade eben hat der Postmann drei Mal geklingelt - Meine Nex 7 ist da!!!!
    Vielen Dank an alle, ihr habt mir sehr bei der Kaufentscheidung geholfen.

    Viele Grüße
    Holger
    PS: Ich warte ungeduldig vor dem Akku-Lader, damit ich die Kamera auch endlich mal nutzen kann!
     
  3. lueckge

    lueckge canikon Legende

    Registriert seit:
    16. April 2009
    Beiträge:
    1.745
    Zustimmungen:
    102
    Na dann erst mal herzlichen Glückwunsch...
    ...und: Wir wollen einen Erfahrungsbericht haben!!! *tippl*
     
  4. zoz

    zoz Moderator

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    5.795
    Zustimmungen:
    20
    Jawoll! Ok, darfst erst den Akku aufladen! *Angel*

    ...ach ja, und viel Spaß mit dem neuen Gerät!
    Was für ne Optik hast Du denn jetzt dazu?
     
  5. stones

    stones canikon Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2014
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    :) Von mir auch einen Glückwunsch, bin mal auf Deine Erfahrungen gespannt (ich nutze die Sony NEX-6). Welche Objektive nutzt Du mit der NEX-7?
     
  6. Schnipschnapp

    Schnipschnapp Aktiver canikon

    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    5
    Danke, Erfahrungsbericht ....
     
  7. Schnipschnapp

    Schnipschnapp Aktiver canikon

    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    5
    @ Uwe: Ich nutze bisher das Kit-Objektiv von Sony (18-55), ein Minolta 28mm und natürlich meine Nikonobjektive.
    Ich bin gerade dabei nach einem "Brot- und Butterobjektiv" (18 - 120mm oö) oder mir ein Reiseobjektiv zu zulegen. Hast du da ein paar Empfehlungen für mich?

    Ich habe ein paar Aufnahmen mit der Kamera inzwischen gemacht: Was das Rauschverhalten bei hohen Iso-Zahlen und die Dynamik betrifft, ist sie besser als meine G11, schlechter als D800. Das Handling ist ok, wobei das manuell Fokussieren sehr gewöhnungsbedürftg insbesondere bei Nicht-Nah-Aufnahmen ist. Ich habe bislang auch nichts gefunden, um die Anzeigedaten (Gitterrahmen, Wasserwaage etc) im Sucher / Display auch bei Dunkelheit hervorzuheben.

    Gruß
    Holger
     
    #27 Schnipschnapp, 14. März 2014
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2014
  8. Schnipschnapp

    Schnipschnapp Aktiver canikon

    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    5
    Ich wurde gebeten ein Review zu schreiben. Nach ein paar Monten im Gebrauch kann ich zur Sony Nex 7 folgendes sagen:


    Verarbeitung: Alle Materialen fühlen sich hochwertig an. Keine unnötig großen Spalten; alles sauber eingepasst.


    Menü und Bedienbarkeit: Das Sony-Menü ist nach seiner eigene Logig aufgebaut. Im Großen und Ganzen ist es sehr übersichtich.
    Die Anordnung der Softkeys, des Menürades und der beiden Einstellräder für Blende und Verschlusszeit sind ergonisch sinnvoll.
    Wiederum gewöhnungsbedürftig ist die Nutzung der Einstellräder für Blende und Verschlusszeit: Je nach gewähltem Modus wechseln diese die Funktionen, was äußerst gewöhnungsbedürftig ist.


    Sucher und Klappdisplay: Der elektonische Sucher ist hell und klar. Er hat aber auch seine Besonderheiten: Er ist gekoppelt mit den Motivprogrammen (im Schwarz-Weiß-Motivmodus wird das Bild auch s/w dargestellt). Leider gilt das Motto „You get, what you see“ nicht vollens: Im Normalmodus geht die Darstellung sehr stark ins Bläuliche. Ein Kontrollblick auf den sehr großen Klappdisplay hilft meistens. Je nach Sonnenstand und -helligkeit mutiert der Klappdisplay zum Spiegel. Dann kann man nichts mehr vom Foto erkennen.


    Bildqualität: Alles soweit ganz gut, wenn unter 800 Iso bleibt. Ab 800 Iso fängt das Rauschen an, wird mit steigender Iso-Zahl stetig größer und angenehmer, so dass bei 16.000 Iso kein Bild mehr zu gebrauchen ist.


    Flexibilität / Fun-Faktor: So richtig Spass macht das kleine Ding mit Adapter und anderen (lichtstarken) (Alt-)Objektiven. Für kleines Geld kann Beides gebraucht kaufen - und dann kann geht fotografisch die „Post ab“: Manuelles Einstellen ala analoger Zeiten und das Spiel mit Unschärfen sind echte Spaßbringer!


    Gesamtbewertung: Den Pluspunkten (Verarbeitungsqualität) stehen auch einige Minuspunkte (Bildqualität bei hohen Iso-Zahlen) gegenüber.
    Mein persönliches Fazit lautet: Inzwischen habe ich mich an die Nex7 gewöhnt. Dennoch wiegen die Nachteile bei der Bildqualität für mich so gewichtig, dass ich sie mir nicht noch einmal kaufen würde.
     
  9. Schnipschnapp

    Schnipschnapp Aktiver canikon

    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    5
    Aus dem geplanten 18-120-Objektiv ist inzwischen ein Tamron 18-200mm geworden. Wenn man Preis-/Leistung von diesem Objektiv sieht, dann ist es absolut ok, solange man keine fototechnischen Wunder erwartet. Außerdem kam noch das 35mm/1,8 mit A-Anschluss hinzu. Mit dem Objektiv kann viel Spass haben
     
  10. BigCheese

    BigCheese Neuer canikon

    Registriert seit:
    14. Februar 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Das heißt mit Adapter? Wieso hast du dich gegen das 35/1.8 OSS bzw. gegen das 30/2.8 von Sigma entschieden? Beide sind exzellente Objektiv, das Letztere ist darüber hinaus auch sehr günstig, fast schon unverschämt günstig für die gebotene Abbildungsleistung. Du meintest am Anfang das du eine Kamera für die Jackentasche brauchst, wie jackentaschenfreundlich ist aber die NEX7 mit einem Adapter und Objektiv für das falsche Bajonett drauf? Da ich mit Filmkameras angefangen habe, kann ich deine Faszination für vollmanuelle Objektive nachvollziehen. Benutze ich aus nostalgischen Gründen immer noch ab und zu. Auf Dauer wäre mir das aber zu lästig, da ein guter AF schneller ist und so für weniger Ausschuss sorgt. Würde ich heute in das NEX- bzw. E-Mount-System einsteigen, so stünden das 35/1.8 OSS bzw. das Sigma 30/2.8 und das 60/2.8 ganz oben auf meiner Liste. Ab und zu würde ich meine bereits vorhandenen manuellen Objektive adaptiert benutzen, extra für die NEX/Alpha anschaffen würde ich sie aber nicht.
     
  11. Schnipschnapp

    Schnipschnapp Aktiver canikon

    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    5
    @BigCheese: Mein 35er mit Adapter war sehr, sehr günstig. Das 35erOSS habe zu keinen "guten" Preis gefunden, auch nicht gebraucht.
    Das Sigma 30/2,8 habe ich ausprobiert, war aber davon nicht so begeistert.
    Gruß
    Holger
     
  12. Schnipschnapp

    Schnipschnapp Aktiver canikon

    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    5

    Anhänge:

  13. zoz

    zoz Moderator

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    5.795
    Zustimmungen:
    20
    Hallo Holger!

    Ohne die nex 7 zu kennen würde ich vermuten, dass dieses Rauschen nicht an den Iso1600 sondern an einer starken Unterbelichtung oder ungeeigneten Konvertierung liegt.
    Magst Du mal das RAW teilen?

    Bzgl. des Radreisethreads: Eine deutlich bessere Low Isoleistung bei gleichzeitig kleinerem Paket zu bekommen wird vermutlich schwer.
     
  14. Oliver78

    Oliver78 Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    115
    Da habe ich mit meiner X-E2 gute Erfahrungen gemacht. Ja, bei 6.400 sieht man es auch langsam. Aber bis 3.200 bin ich topzufrieden mit der Kamera. Beispiele gibt's hier: http://oliver78.zenfolio.com/chrisrea-frankfurt
     
  15. zoz

    zoz Moderator

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    5.795
    Zustimmungen:
    20
    Die X-E2 ist ja nun auch nicht kleiner als eine Nex7, oder? Und hast Du schon eine X-E2 mit einer Nex 7 unter gleichen Bedingungen verglichen?
    Auch ich bin mit den Ergebnissen aus meinen Fuji Xen sehr zufrieden, aber was Holger hier zeigt sieht schlimmer aus als das was ich vor Jahren bei Iso 1600 aus meiner 20D bekommen habe und ich kann nicht glauben, dass das das Optimum sein soll. Schließlich stecken auch in den Fujis Sony Sensoren.
     
  16. zoz

    zoz Moderator

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    5.795
    Zustimmungen:
    20
    P.S.:
    Bei den Rauschmessungen von DxO liegt die Nex7 z.B. zwischen der Canon 70D und der Nikon D7100. (Und die liegen auch nicht mal eine halbe Iso-Stufe auseinander!)
    http://www.dxomark.com/Cameras/Comp...s-Nikon-D7100-versus-Sony-NEX-7___895_865_736
    Guckt man sich da alle APS-C Kameras an so liegt die NR-Schwelle die DxO als Messpunkt gewählt hat bei den aktuellen Modellen zwischen Iso 700 und 1400. Die Nex7 liegt da mit Iso1000 ziemlich genau im Mittelfeld. Einen Wert den dort keine(!) Kamera mit kleinerem Sensor erreicht.
    Will man also eine deutlich bessere High Iso Performance muss man zu einer mit größerem Sensor greifen, und das wird auf jeden Fall größer als die Nex7...
    Die Fujis werden dort wegen des speziellen Bayer-Patterns bisher nicht gemessen, nach meiner Persönlichen Einschätzung glaube ich aber nicht, dass sie deutlich besser abschneiden werden als z.B. die Nikon Kameras mit vergleichbarem Sensor.
     
  17. zoz

    zoz Moderator

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    5.795
    Zustimmungen:
    20
    Holger, danke für das RAW.

    Meine Analyse ist die Folgende:
    Um das Bild so hell wieder zu geben wie Du es hier getan hast muss man die Schattenbereiche ca. 3 Isostufen aufhellen.
    D.h. was wir hier sehen ist nicht Iso 1600 sondern eher Iso 12800.
    Zudem hast Du noch die Sättigung deutlich erhöht und heftig geschärft, was das bei so hoher Verstärkung unvermeidliche Rauschen noch deutlicher hervorhebt.
    Eine andere Kamera wird da kaum helfen...

    Die Belichtung ist dabei nicht unterbelichtet, denn eine längere Belichtung hätte die Lichter ausfressen, lassen.
    Um dieser Szene Herr zu werden hätte man bei niedrigeren Iso länger (oder mit größerer Blende) belichten müssen, was vermutlich ein Stativ oder ein Lichtstärkeres Objektiv verlangt hätte.
     
  18. zoz

    zoz Moderator

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    5.795
    Zustimmungen:
    20
    P.S.:
    Damit man sich ein besseres Bild machen kann:

    Das Bild ohne Bearbeitung mit ACR Standardeinstellungen:

    BücherregalVomHolgerOrig.jpg

    Ein Bearbeitungsvorschlag von mir.

    BücherregalVomHolgerBea.jpg

    In ACR:
    Belichtung: +1,55
    Tiefen: +80
    Lichter: -20
    Klarheit und Dynamik +40
    Rauschunterdrückung
    Luminanz 20
    Farbe 50
     
  19. Schnipschnapp

    Schnipschnapp Aktiver canikon

    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    5
    Danke Steffen, für die Mühe, die du mit der Analyse und dem Bearbeitungsvorschlag hattest. Ich muss mir deine Beiträge in Ruhe durchlesen und verarbeiten. Das Einlog-Zeitfenster des Forums ist zu kurz. Gruß Holger
     
    #39 Schnipschnapp, 9. Mai 2015
    Zuletzt bearbeitet: 9. Mai 2015
  20. Schnipschnapp

    Schnipschnapp Aktiver canikon

    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    5
    Ich habe an der Rauschunterdrückung bei der RAW-Entwicklung und bei Bildbearbeitung gedreht und die Farben weniger intensiv gemacht.
    Das kam dabei heraus:
    -021test.jpg

    Danke Steffen


    Zum Vergleich: Nikon mit Iso 12800 und Ausschnittsvergrößerung und ohne Rauschreduzierung:
    voelkerball-47.jpg