1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sigma 35 1.4 DG HSM (Art)

Dieses Thema im Forum "(D)SLR Objektive" wurde erstellt von becksbier, 4. April 2013.

  1. becksbier

    becksbier canikon Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2012
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Nach vielen eher durchschnittlichen bis unangenehmen Erfahrungen mit Sigma-Objektiven, habe ich es nun noch einmal gewagt und das gehypte 35er gekauft. Liegt seit heute morgen auf meinem Schreibtisch, daher kann ich noch nicht wirklich viel dazu sagen. Ich werde das ausführlich in meinem Blog machen, wenn das Objektiv das Wochenende übersteht. Sieht aber bis jetzt danach aus, als wenn ja.

    Verpackung:
    schmucklose kleine weiße Schachtel
    Zubehör:
    -feste kastenförmige Stofftasche mit Reißverschluss, kein Gurt, innen mit festem Schaumstoff, keine Neuerung gegenüber Nicht-Art, sondern wie bei "EX" üblich
    -Kunststoff Streulichtblende mit Banonettanschluss...habe schon bessere, aber auch schlechtere gesehen, tulpenförmig, mit Gummirung unten beim Bajonett(wozu?)
    Verarbeitung:
    Gehäuse ist aus Kunststoff und Metall, wobei das meiste sich wie Kunststoff anfühlt. Alles sehr glatt (Kratzer-, Fettfinger- und Staubalarm!). Sieht gut aus. Ob das nun deswegen gleich "Art" ist... ;)
    Bajonett aus Metall (klar!), großer Schalten für MF/AF
    Mechanik:
    Fokusring geht etwas schwer und nicht wirklich smooth wie bei manuellen Objektiven. Alles andere hätte mich aber auch gewundert. Ist aber sehr groß. Stellweg zu klein für präzises Arbeiten.
    Schalter ist okay. Geli geht relativ leicht drauf, sitzt aber ausreichend fest würde ich sagen
    Autofokus: kann ich noch nicht viel zu sagen, aber da es sich um den Standardfehler bei mir und Sigma handelt ;) habe ich das gleich als erstes mal ein wenig geprüft => alles okay, sitzt, wackelt und hat Luft.
    Speed ist okay, muss ich aber erst unter verschiedenen geeigneten Bedingungen ausprobieren
    Abbildungsleistung: ebenfalls nur ein Sneakpreview, aber sieht sehr vielversprechend aus. Schärfe und CAs scheinen okay, nur die Vignettierung ist sehr sehr deutlich und erstreckt sich weit bis Richtung Bildmitte.
    Durch Abblenden auf 2.0 kriegt man schon ein völlig anderes Bild was die Randabschattung angeht...sieht wie min 1 Blendenstufe heller belichtet aus (in der Mitte!).

    Gesamteindruck: ja, nein, vielleicht. Ich habe das Teil ehrlich gesagt ohne große Hoffnung auf Erfolg bestellt. Dafür bin ich schon zu oft mit Sigmas (aber auch Tamrons) auf die Nase gefallen, weit häufiger als mit
    Objektiven vom Kamerahersteller. Nachdem aber fast alle einhellig in den Jubbelgesang eingestimmt haben, konnte ich nicht widerstehen. Noch sitzt mein Finger ganz locker am Retour-Abzug , vielleicht
    versöhnen wir (ich und Sigma) uns ja doch noch mal und wenn auch nur durch ein Glückslos in der Sigma-Lotterie, auf dem "Sigma 35 1.4 DG HSM (Art)" steht ;)
     
    #1 becksbier, 4. April 2013
    Zuletzt bearbeitet: 4. April 2013
  2. 4ever-pinguin

    4ever-pinguin Aktiver canikon

    Registriert seit:
    3. Februar 2009
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    1
    Hallo becksbier

    Auch ich habe Interesse an dem 35 1.4 DG. Habe die 5d Mark III da soll es manchmal Probleme geben. Aber die Fotos die ich bis jetzt gesehen habe finde ich grossartig.

    Bin auf deinem Bericht gespannt!

    Gruss
     
  3. becksbier

    becksbier canikon Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2012
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Habe ich da nicht schon was im Blog geschrieben?! Weiß ich gerade selber nicht mehr. Kurz: ich habe keine Probleme mit dem Objektiv feststellen können, weder an der D700 noch an der D800. Das Teil ist die absolute Rasierklinge und hat trotzdem ein für mich ausreichend weiches Bokeh für ein 35er. Probleme gibt es ja immer...man muss das statistisch auswerten ;) Ist nicht einfach, weil die Probleme immer breitgetreten werden, daher muss man da einen Faktor von 0,75 ansetzen...sag ich einfach mal so. Die Probleme sind ja meisten Autofokusprobleme und die kenne...kannte ich von Sigma auch zur Genüge. Daher habe ich das Teil hier auch mit Bauchschmerzen gekauft und hatte die Packung für die Rücksendung gleich mal in Greifweite gelassen :) Ist aber das erste Sigma mit dem ich 100% zufrieden bin...schlägt so ziemlich alles was ich an org. Herstellerlinsen habe, außer das es nicht abgedichtet ist. Ich würde mir das Teil nicht entgehen lassen und es zumindest ausprobieren.
     
  4. 4ever-pinguin

    4ever-pinguin Aktiver canikon

    Registriert seit:
    3. Februar 2009
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    1
    Danke für die Info

    Gruss
     
  5. BigCheese

    BigCheese Neuer canikon

    Registriert seit:
    14. Februar 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Was hast du denn sonst so an Objektiven? Ich frage nur, damit ich die Aussage zum Sigma besser beurteilen kann.
     
  6. becksbier

    becksbier canikon Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2012
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Okay, ich zähle jetzt mal nur die für Nikon auf. 14-24/2-8, 24-70/2.8, 70-200/2.8, 28/1.8, 50/1.8, 85/1.4, 105/2.8, 300/4.0, ...ufff...und dutzende die ich jetzt vergessen habe und nicht mehr habe oder die ich mal hatte für andere
    Marken. Außerdem diverse Sigmas, die ich teilweise wieder direkt zurückgeschickt habe (meistens Pentax-Anschluss), weil sie nichts getaugt haben. Ich schätze mal so, dass ich ca. zwei Dutzend Objektive hatte...alte manuelle
    nicht mitgerechnet, also nur die aktuellen mit AF und ohne Blendenring. Das 35er Sigma ist für die Blendenöffnung und die Brennweite das Beste, was ich bis jetzt hatte...selbst das Nikkor 84/1.4, was schon ziemlich gut ist, kommt
    da für mich nicht heran. Das Nikkor 24/1.4 und 35/1.4 hatte ich noch nicht, aber zumindest für das 35er würde ich wetten, dass es schlechter ist...wie sehr, ist wieder eine andere Frage. Wenn man das genau wissen will,
    sollte man sich mit Leuten treffen, die das entsprechende Objektiv haben und das mal gemütlich bei einer Fototour vergleichen. Wo ich noch mit Pentax-Geraffel unterwegs war, habe ich das mal gemacht. Macht Spaß! Man kann
    alle möglichen Objektive mal ausprobieren, die man vielleicht nie kaufen wollten oder aber kaufen wollte und dann doch nicht so toll findet. So gesehen habe ich bestimmt an die 40 Objektive verwendet, wobei ich z.B. Micro-Four-Thirds
    noch gar nicht mitrechne. Lange Rede, kurzer Sinn: ich denke ich habe schon einen kleine Überblick was Objektive angeht und deren Leistung. Ich bin schon sehr unentspannt was die Abbildungsleistung angeht...typisch Hobbyknipser
    halt ;) Bei meinem alleresten Objektiv, einem 18-200 Sigma für Pentax war ich noch unkritisch...bis ich gemerkt habe, dass es ungleichmäßig abbildet und dann ging es stetig bergauf was den Wahn angeht :)
     
  7. BigCheese

    BigCheese Neuer canikon

    Registriert seit:
    14. Februar 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antwort. Es hilft mir viel weiter wenn ich weiß, dass die Einschätzung/Empfehlung nicht von jemandem kommt, der vielleicht nur eine handvoll Objektive in seinem Leben ausprobiert hat. Ein Vergleich zwischen dem Sigma und dem Nikkor 35/1.4 wäre interessant, aber wenn es schon besser als das 85/1.4 ist, denke ich das ich mir um die Bildqualität keine Sorgen machen muss.
     
  8. becksbier

    becksbier canikon Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2012
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Das wäre in der Tat der interessanteste Vergleich, da das 85er nicht wirklich passt. Aber so aus Spaß kaufe ich mir keine Objektive, zumindest nicht doppelt.