1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Scharfstellproblem bei eos7D

Dieses Thema im Forum "(D)SLR Kameras und Zubehör" wurde erstellt von Christian K., 11. Oktober 2011.

  1. Christian K.

    Christian K. canikon Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2009
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle Fotofans ich wollte euch mal fragen wie das so
    ist bei einer eos 7D mit der Schärfe.
    Ich fotografiere mit meiner eos 7D und dem Canon Objektiv 70-200 f/4 L IS USM
    hauptsächlich schnell fliegende Modellflugzeuge und da habe ich immer wieder teilweise
    Probleme mit dem Fokus, ich habe zwar mit dem Objektiv schon sehr gute Fotos
    hinbekommen von Modellflugzeugen, aber der Ausschuß von den unscharfen Fotos
    ist sehr hoch.
    Ich fotografiere meistens immer auf AV und nehme die 19 Fokusfelder her zum
    fotografieren den Bildstabilisator habe ich immer eingeschaltet.
    Bei der Belichtungszeit habe ich auch schon oft festgestellt das ich z.b. mit 1/640 sek. fotografiert
    habe und trotzdem ist der Flieger unscharf abgebildet.
    Ich habe das Gefühl das bei meiner eos 7D die C.FN 3 Daten nicht so richtig passen
    zum fotografieren von Modellflugzeugen, was mich interessieren würde ist
    welche C.FN 3 Einstellungen würdet ihr mir raten zum einstellen damit ich die
    Modellflugzeuge scharf fotografieren kann.
    Und dann würde mich noch interessieren wie das ist mit dem IS weil da kann man ja auf 1 oder 2
    einstellen was ist da besser bzw. würde mich interessieren was der Unterschied ist zwischen 1 und 2
    was mich auch noch interessieren ist bei den Fokus Einstellungen soll ich da die gesamten 19 Autofokusfelder
    hernehmen oder sollte ich da eine andere Einstellung vornehmen.
    Bin dankbar für jede Nachricht die ich jetzt bekomme.

    Gruß :-\
    Christian K.
     
  2. Benno Steuernagel-Gniffke

    Benno Steuernagel-Gniffke canikon Legende

    Registriert seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    4.990
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Christian,

    ich kenne zwar weder die 7D noch das 70-200 /4, doch bei horizontalen Mitziehern solltest Du den IS auf 2 stellen. Bei 1 wird horizontal und vertikal die Kamera-Verwacklung komensiert. In dieser Einstellung kann die horizontale Bewegung bei einem Mitzieher zu ungewollten Ergebnissen führen.
     
  3. Pittiplatsch

    Pittiplatsch canikon Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    leider habe ich nur die 50D und das 70-200er ohne IS, aber wenn ich mit meinem 100-400 IS Mitzieher mache, verwende ich nur das mittlere Fokusfeld und den IS in Stufe 2!

    Viele Grüße
    Peter
     
    #3 Pittiplatsch, 13. Oktober 2011
    Zuletzt bearbeitet: 13. Oktober 2011
  4. Hans Schaechl

    Hans Schaechl Aktiver canikon

    Registriert seit:
    22. Juli 2008
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Christian,

    es kommt natürlich darauf an, wie Du die Flugzeuge fotografierst. Wenn Du denen im Vorbeiflug folgst, schwenkst Du ja
    recht schnell mit der Kamera in der Horizontalen mit und dann kann es sich durchaus lohnen, Bennos Tipp zu folgen und
    den IS auf den vertikalen Ausgleich durch die Einstellung auf "2" zu beschränken, da er sonst Dein Mitziehen als horizontales
    Wackeln auszugleichen versucht. Das kann zu unscharfen Ergebnissen führen.
    Natürlich ist 1/640s noch recht lang für so vergleichsweise kleine und schnelle Objekte. Das 70-200/f4 ist nach meiner
    Erfahrung (ich hatte es lange, u.a. auch an der 7D) problemlos "offenblend-tauglich", so dass Du bei einigermaßen gutem
    Wetter, sprich Sonnenschein, eigentlich auch auf kürzere Belichtungszeiten kommen solltest. Ich fotografiere zwar keine
    Modellflugzeuge aber oft und gerne Piepmätze und vielleicht sind die Fluggeschwindigkeiten da halbwegs übertragbar.

    Du könntest mal versuchen, die 7D auf M statt Av zu stellen, um eine bestimmte Belichtungszeit (z.B. 1/2000s oder noch
    kürzer) zu erzwingen und die Blende auf f4 zu stellen, um maximal viel Licht auszubeuten. Dann die ISO-Automatik den
    Rest machen lassen. Oder, wenn Du gegen den hellen Himmel eine Korrektur vornehmen willst, auch die ISO fest einstellen
    und vor den eigentlichen Aufnahmen ein paar Testaufnahmen machen, um die richtige ISO-Einstellung zu ermitteln. Dann
    hättest Du eine Möglichkeit, zu ermitteln, ob Du einfach zu lange belichtest, um scharfe Aufnahmen zu erhalten oder
    der Autofokus nicht verlässig genug zupackt oder, oder, oder ...
    An dem AF der 7D und der Geschwindigkeit des 70-200 würde ich aber aus eigener Erfahrung zuletzt zweifeln.

    Wenn Du mal ein paar Beispiele einstellen könntest, bei denen die Schärfe Dich nicht überzeugt, könnte man ggfs.
    sehen, ob es sich um Verwackeln, Bewegungsunschärfe oder Fehlfokus handelt. Bei relativ kleinen, schlecht zu
    verfolgenden Objekten vor freiem Himmel würde ich wie Du alle AF-Felder der 7D aktivieren. Wenn der Hintergrund
    strukturiert ist, eher nur das mittlere aktivieren.

    Viele Grüße,
    Hans
     
  5. Papa1941

    Papa1941 Aktiver canikon

    Registriert seit:
    1. August 2008
    Beiträge:
    1.475
    Zustimmungen:
    0
    Grueß Dich Christian,
    den Tips von Benno und Hans möchte ich zustimmen.
    Ich besitze ebenfalls die 7D, jedoch anstelle des 70-200/f4 das mit f2.8. Auch fotografiere ich keine Modellflugzeuge, trotzdem möchte ich Dir raten einfach mal folgende Einstellung zu probieren:
    Belichtungszeit: 1/1000 s (oder kürzer)
    Betriebsart: schnelle Reihenaufnahme
    ISO: so hoch, dass Dein Objekt möglichst korrekt belichtet wird. Führt zwar evtl. zum Ausbrennen des Himmels (der sicher meistens der Hintergrund ist), aber es kommt ja auf Dein Flugzeugmodell an
    Bildstabilisator: Aus (bringt bei der kurzen Belichtungszeit ohnehin nichts und ist dann sogar kontraproduktiv da der IS Reaktionszeit benötigt und evtl. selber Unschärfe erzeugt)
    Blende: max. Öffnung
    AF-Meßfeldwahl: Autom.Wah, d.h. 19 Meßfelder aktiv. Alternativ auch AF-Messfeldwahl in Zone (ich würde hierbei die mittleren 9 Felder auswählen)
    AF-Betriebsart: AI-Servo
    AI Servo Geschwindigkeit: Schnell (C.Fn III)
    Und dann draufhalten, Auslöser antippen damit die Fukussierung arbeitet (Achtung: keine Rückmeldung über Aufblitzen der AF-Felder und keine akustische Rückmeldung) und "Dauerfeuer". Es müsste mit dem Teufel zugehen, wenn da nicht eine hohe, verwertbare Ausbeute zu erzielen sei.
    Viel Erfolg

    Nachtrag:
    Studiere mal diese Seite.
    Und dann noch eine Buchempfehlung
     
    #5 Papa1941, 16. Oktober 2011
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2011
  6. Anonym076

    Anonym076 Guest

    Manfred hat es recht gut dargestellt. So würde ich es auch einstellen.
     
  7. Carsten

    Carsten Moderator

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Beiträge:
    4.862
    Zustimmungen:
    0

    Exact!
     
  8. Andreas88

    Andreas88 Neuer canikon

    Registriert seit:
    26. Oktober 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    cool stuff... keep up the good work man..... :D .. anyway, this does make sense: