1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Geli für Pana 20mm 1:1,7

Dieses Thema im Forum "Systemkameras" wurde erstellt von lueckge, 13. Februar 2014.

  1. lueckge

    lueckge canikon Legende

    Registriert seit:
    16. April 2009
    Beiträge:
    1.707
    Zustimmungen:
    78
    Geli für Pana 20mm 1:1,7 (MFT)

    Ich habe mich bei meinem 20mm Lumix immer geärgert, daß ich keine vernünftige Streulichtblende gefunden habe.
    Zumal die Linse bei Licht schräg von vorn, ganz schon anfällig ist...

    Aber entweder hat sich damit kein Deckel mehr auf die Linse machen lassen...(und die Kamera ohne Linsenschutz so wieder wegzustecken ist mir trotz Geli irgendwie zu heikel)
    ...oder die Dinger waren so ausladend (schicke Metallgeli), daß sie beim Ausschalten der Kamera sogar den inneren Tubus des Objektivs behindert haben, der dabei noch mal etwas hin und her fährt, um dann plan mit dem Restvorbau zu verharren.

    Ich hatte gehofft, daß das bei der Version II, die ich mir aus rein eitlen Gründen (schwarz und nicht mehr olivgrün-braun) zu meiner OM-D geleistet habe, vielleicht inzwischen irgendwie anders gelöst sein könnte.
    Aber dem ist leider nicht so... :(

    LR-0668.jpg

    Jetzt kam eine andere Idee:
    da ich an meinem Oly 45mm 1:1,8 auch herumexperimentiert hatte, bis ich mir dann doch die normale Geli geleistet habe, lag hier noch eine günstige Gummi-Geli in 37mm herum.
    Auf dem 45mm hatte der Gummiwulst immer ausgesehen wie ein Bully T2, dem man den Ersatzreifen auf der Nase montiert hat. Das sah nicht wirklich toll aus, zumal die Geli beim rein und raus aus der Tasche immer gestört hat.

    Interessant machte das ganze,
    - daß die eigentliche Frontlinse des 20mm wesentlich kleiner ist als das Filtergewinde von 46mm
    - daß beim lose davor halten, noch lange keine runden Ecken auf den Bildern zu sehen waren
    - und daß das Gummiteil in eingeklapptem Zustand fast genau wieder den Außendurchmesser des 20mm-Gehäuses hat und so optisch wunderbar dazu passt.

    Ich habe mir zum testen einen einfachen Stepdown-Ring 46mm-37mm besorgt

    LR-0669.jpg

    Wenn ich das Gummiteil aufschraube, sieht das schon etwas ungewohnt aus, aber von Vignettierung ist noch lange nichts zu sehen.
    Und gegen Streulicht kann eine möglichst eng an der Linse bauende Geli ja nur zweckmäßig sein.

    LR-0670.jpg

    Und in Ruhezustand sieht das ganze richtig gut aus und nimmt erstaunlich wenig Platz weg.
    Zumal der original 37mm Objektivdeckel vom 45er perfekt passt

    LR-0672.jpg

    Die Konstruktion gefällt mir richtig gut und ich bin gespannt wie sie sich in der Praxis bewähren wird.
    Einzigster Nachteil:
    So ein Originaldeckel kostet tatsächlich nochmal ganze 12.- Euronen :eek:
    Sicherlich gäbe es pragmatischere Allerweltsdeckel für weniger.
    Aber irgendwo gefällt mir jetzt auch schon wieder der Gedanke, da nicht mehr Lumix drauf stehen zu haben, sondern auch Olympus.
    Ok, Ok... Geschmacksache!

    Mir gefällt meine Konstruktion und vielleicht hat der eine oder andere Besitzer des kleinen Pancakes, ähnliche Bedürfnisse.

    Die Linse empfinde ich immer noch als genial und benutze sie sehr gerne (auch wenn der AF hin und wieder etwa pumpt)
    Klar gibt es von Oly da auch ein schönes 17mm 1:1,8 dessen AF vor allem flinker ist.
    Aber erstens wird das wesentlich teurer gehandelt und zudem ist es auch größenmäßig längst kein Pancake mehr. (selbst mit aufbauender Gummi-Geli)

    Nebenbei habe ich die schwarze Version II des 20er gerade für 240.- gebraucht erstanden und meine Version I für den gleichen Preis verkauft...
    Ich sehe in der Bildleistung nicht wirklich einen Unterschied.
    Aber immerhin schön wenn die Leute von der Version I, mit der nicht wirklich zu anderen Kameras passenden braunen Gehäusefarbe, immer von der "besseren Version" sprechen und so die Preise dafür in vergleichbarer Höhe halten wie die neue Version LOL
     
    #1 lueckge, 13. Februar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2014