1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fototipp Toskana: Durch die Crete

Dieses Thema im Forum "Fotoreisen National / International" wurde erstellt von Manfred, 14. Juni 2009.

  1. Manfred

    Manfred canikon Legende

    Registriert seit:
    4. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.469
    Zustimmungen:
    0
    Beschreibung der Lokation:
    Fahrt auf einer Nebenstraße von Arbia (Siena) nach Asciano


    Fototipps am Ort:
    siehe Bericht



    Fototipps in der Umgebung:
    siehe Bericht


    Equipmenttipps für den Aufenthalt:
    Nützlich sind vor allem Objektive im Weitwinkelbereich, gelegentlich (sehr selten) kamen leichte Tele zum Einsatz


    Reisefazit:
    unvergleichlich schöne Landschaftsmotive
     
    #1 Manfred, 14. Juni 2009
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2009
  2. Manfred

    Manfred canikon Legende

    Registriert seit:
    4. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.469
    Zustimmungen:
    0
    Fototipp Toskana - Durch die Crete

    Hallo Freunde

    Ich habe diesen Reisebericht geschrieben, um allen Toskana-Urlaubern diese traumhafte Gegend ein wenig näher zu bringen. Ich möchte euch motivieren, die Route, die ich gefahren bin, nachzufahren. Die Strasse selbst, an der die Fotos entstanden sind, ist völlig abgelegen und nur Insidern bekannt. Wer sich aber die Zeit nimmt, Siena zu besuchen, der kann als krönenden Abschluss die hier beschriebene Fahrt durch die Crete zum Kloster „Abbazia di Monte Oliveto Maggiore genießen.
    Pech hatte ich damals nur mit dem Wetter. Es war überwiegend bewölkt mit gelegentlichen Regenfällen


    Crete Senesi - Kaum jemanden ist dieses Wort ein Begriff. Dem Kenner jedoch verheißt es den typischen toskanischen Flair. Fotospots ohne Ende, traumhafte Motive von Zypressen-Allen, einsamen Gutshöfen auf malerischen Hügeln, sanft geschwungene Wiesen und kleinen Ortschaften mit malerischen, engen Gassen.
    Aus Wikipedia erhält man erste Informationen zu der Gegend. Die Landschaft ist gekennzeichnet durch die durch Regen entstandene Erosion.
    .


    Die Anfahrt

    Bereits bei der Anfahrt von Cortona / Foiano nach Siena muss ich die Autobahn bei der Anschlussstelle "Castelnuovo Berardenga" das erste mal verlassen. Zu überwältigend sind die Motive, die ich während der Fahrt auf der Autobahn rechts in den Hügeln entdeckt habe. Eine langgezogene Zypressen-Allee schwingt sich kilometerlang und in weiten Bögen den Hang entlang hoch zum höchsten Punkt. Ein Privatweg, wie man auf einem Schild am Beginn der Strasse erfährt.
    Trotzdem nehme ich die Hürde auf mich und fahre, vorbei an uralten Zypressenbäumen auf grobschottriger Fahrbahn den Berg hoch. Am Ende versperrt mir ein kunstvoll geschmiedetes eisernes Tor die Weiterfahrt. Das herrschaftliche Anwesen, zu dem dieser Weg führt, ist hinter dem Tor in der Ferne gut zu erkennen. Also wende ich das Auto und fahre wieder zurück auf die Autobahn.


    Durch die Crete


    Kurz danach erreicht man den Einstieg in die Traumwelt der Crete. Man verlässt die Autobahn bei Arbia und fährt auf einer kleinen Strasse in Richtung Asciano.
    Bereits kurz hinter Arbia beginnen die Crete-typischen Landschaftsmerkmale. Die Crete ist eine, durch Regen-Erosion entstandene Hügellandschaft. Überwiegend saftige grüne Weiden und kaum Wälder prägen den Charakter dieser Landschaft. Immer wieder sieht man an den Hängen auch kahle, steile tonige Abbrüche, entstanden durch jahrhundertelange Erosion.

    Man sollte jetzt wirklich alle 500 m an den unzähligen Parkbuchten der Strasse stehenbleiben und den Anblick genießen. Allein auf den kommenden 15 km kann man eine GB Speicherkarte locker füllen, so vielfältig sind die Motive, die auf uns einströmen. Vor allem nicht fotografierende Mitreisende werden hier auf eine harte Probe gestellt.

    Bild 1
    Bild 2
    Bild 3


    Die Strasse führt in unzähligen Windungen über über ebenso viele Hügelkuppen. Dabei bleibt man überwiegend auf "der Höhe" und hat so immer wieder neue Ausblicke auf die Hügelketten der unmittelbaren Nachbarschaft.

    Bild 4

    Ich habe damals für die rund 20 km von Arbia nach Aschiano rund 1 1/2 Std. benötigt. Auch verleiten die vielen Feldwege, die rechtwinklig von der Hauptstraße in die Hügellandschaft führen, das Auto zu verlassen um zu Fuß noch mehr Motive zu finden.
    Ab Aschiano verändert sich dann die Landschaft. Waren vorher die Hügel noch ausschließlich mit Wiesen bedeckt, so findet man jetzt immer häufiger Busch- und Waldgruppen vor.


    Abbazia di Monte Oliveto Maggiore


    Nach wenigen Kilometern erreicht man die Abbazia di Monte Oliveto Maggiore. Bei dieser riesigen Klosteranlage sollte man unbedingt einen Stopp einlegen. Für einige wenige Euro kann man die Abtei besichtigen.

    Ein kurzer, vielleicht 20 Minuten dauernder Fußmarsch führt den Besucher über einen gepflegten Waldweg hinauf zur Abtei.
    Das Kloster ist weltberühmt für seine Fresken im Innenhof. Sie befinden sich an den 4 Kreuzgewölbegänge, welche den Innenhof umfassen. Gemalt wurden sie von Luca Signorelli und Antonio Bazzi (Sodoma) im 15. Jahrhundert. Die Freskenschildern den Lebensweg des Hl. Benedikt und stellen in ihrer Gesamtheit einen der schönsten Freskenzyklus der Renaissance dar.

    Bild 5
    Bild 6

    Auch im gewaltigen Kirchenschiff findet der interessierte Fotograf unzählige Motive. Die Abtei wird auch heute noch von weissgekleideten Benediktiner-Mönchen bewohnt und bewirtschaftet. In einem von aussen zugänglichen Kellergewölbe kann man die Produkte der Mönche erwerben. Vor allem der Wein gehört hier zu den interessanteren Artikeln.


    Fortsetzung folgt (eventuell)


    Grüße
    Manfred

    PS:
    Alle Bilder können auch gemeiunsam als Dia Show angeschaut werden
    Leider funktioniert hier das IMG Tag nicht, sonst hätte ich die Bilder direkt in die entsprechenden Textpassagen eingeblendet







    .







    [​IMG]



    [​IMG]
     
    #2 Manfred, 14. Juni 2009
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2009
  3. rodi

    rodi canikon Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Manfred,

    herzlichen Dank für den tollen Bericht und die gelungenen Fotos. Eigentlich möchte man sofort losfahren. Kannst Du denn auch Übernachtungsmöglichkeiten nennen oder warst Du nur auf der Durchreise?.

    Danke
    Rolf
     
  4. Papa1941

    Papa1941 Aktiver canikon

    Registriert seit:
    1. August 2008
    Beiträge:
    1.475
    Zustimmungen:
    0
    Lieber Namensvetter,
    danke für Deine tolle Reisebeschreibung und die wunderbaren Bilder, die den Text eindrucksvoll unterstützen.
    Gruß, Manfred
     
  5. Manfred

    Manfred canikon Legende

    Registriert seit:
    4. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.469
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rolf,

    wir hatten damals für 14 Tage ein Ferienhaus in der Nähe von Cortona. Sehr einsam gelegen, für uns aber phantastisch von der Lage her.
    (siehe Fotos)
    Hier die Hausbeschreibung

    Grüße
    Manfred
     

    Anhänge:

  6. rodi

    rodi canikon Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Danke Manfred

    für Deine Mühe. Wir werden uns die Möglichkeiten mal näher anschauen.

    Viele Grüße
    Rolf
     
  7. UMo

    UMo canikon Legende

    Registriert seit:
    3. Juli 2008
    Beiträge:
    4.002
    Zustimmungen:
    26
    Hallo Manfred,

    was für ein Reisebericht!
    Wunderbar in Worte gefasst, man bekommt Lust es Dir gleich zu tun!
    Die Landschaftsaufnahmen sind der Hammer und auch der Weinkeller hat was für sich ;)

    Besten Dank!

    Gruß

    Uwe
     
  8. PeterO.

    PeterO. canikon Legende

    Registriert seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    3.935
    Zustimmungen:
    0
    Moin Manfred,

    ein wunderbarer Reisebericht, man möchte am liebsten gleich losfahren. Vielleicht kannst Du ja noch ein paar Empfehlungen zur Reisezeit (Frühjahr, Sommer, Herbst) geben.
     
  9. Manfred

    Manfred canikon Legende

    Registriert seit:
    4. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.469
    Zustimmungen:
    0

    Hallo Peter,

    ich war in den letzten Jahren mehrmals in der Toskana.
    Hier meine "persönliche" Klimatabelle

    2008: von Mitte bis Ende Mai in: beinah zu kalt für den Liegestuhl, zuviel Regen.
    2007: von Anfang Juni bis Mitte Juni: heiß (aber noch erträglich), kein Regen.
    von Mitte August bis Anfang September: viel zu heiß (für mich), nie Regen, Besichtigungstouren wurden zur Tortur.
    2006: am Meer von Mitte Juni bis Ende Juni: optimal, heiß aber erträglich.


    Also für mich das Fazit:
    Nie wieder im August, jederzeit im Juni


    Grüße
    Manfred
     
  10. Vito

    Vito Aktiver canikon

    Registriert seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Manfred,

    ein schön strukturierter und informativer Bericht.

    Diese Straße bin ich schon oft entlang gefahren...ob ich es dieses Jahr wieder tun werde, weiß ich noch nicht. ich suche immer die kleinen, anscheinend unscheinbaren Orte und Dinge...die Crete sind aber auf jeden fall überwältigend.

    Wie oft habe ich wohl allein schon diese Baumgruppe abgelichtet?
    Le Crete_4 von Stefan Negelmann - Foto [fc-foto:2373639] - fotocommunity.de

    Schwierig ist es, das richtige (Streif)licht abzupassen, was auch bei deinen Bildern nicht so ganz gelungen ist - aber ich habe auch nicht, wie ein Freund von mir, die Muße und Geduld mich dort schon um 4:00 Uhr morgens hinzusetzen und dann auf das erste Licht zu warten.

    Mit dem Klima ist das so eine Sache; es kann auch schon im mai unerträglich heiß sein. Im August würde ich auch nicht fahren, wenn ich nicht wegen der Ferien "müsste" (wir waren mal eine Woche in der Balze, einem Erosionsgebiet bei Volterra, das den Crete ganz ähnlich ist; nur vielleicht noch wilder. Dort waren dann bis zu 45°C - das war aber auch der Temperaturrekord in dieser Gegend überhaupt. Ich hätte auf das erlebnis gern verzichtet:)

    Allein der Preis für Eure Unterkunft erscheint mir unverschämt hoch (wir zahlen in der Hochsaison ca. ein Viertel, ohne Pool zwar, aber dennoch...)

    viele Grüße
    Stefan
     
  11. Vito

    Vito Aktiver canikon

    Registriert seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    0
  12. GerdW

    GerdW Aktiver canikon

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Hier ein Unterkunftstip, 20km nördlich von Siena. Unweit von Castellina in Chianti.
    Home

    lg
    Gerd

    PS: Ein paar Crete-Fotos müssen noch sein...

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  13. Manfred

    Manfred canikon Legende

    Registriert seit:
    4. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.469
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gerd,

    Betrachte mal dein erstes Foto mit meinem Bild 4 im Originalbeitrag von mir

    Wieso funktioniertbei dir das IMG Tag und bei mir nicht :confused:

    Mal ein Versuch:
    [​IMG]


    Grüße
    Manfred
    [​IMG]
     
  14. Vito

    Vito Aktiver canikon

    Registriert seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    0
    sehr schön gerd, da ist das "Toscanalicht", welches ich meinte...*schnüff*

    (beim ersten Bild würde ich unten noch beschneiden - so, dass der helle "Busch" am linken Rand noch knapp ganz drauf ist, aber das meiste Gestrüpp unten verschwindet - versuchs mal...)
     
  15. GerdW

    GerdW Aktiver canikon

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    ;D Das kommt in Grün auch ganz gut ;D
     
  16. GerdW

    GerdW Aktiver canikon

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Hatte ich Euch schon gesagt, dass ich nächste Woche Freitag in die Toskana aufbreche?
     
  17. Vito

    Vito Aktiver canikon

    Registriert seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    0
    *jaja*

    ich dann in vier Wochen - darf mich länger "vorfreuen":)))
     
  18. GerdW

    GerdW Aktiver canikon

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Du Glücklicher ;D
     
  19. Vito

    Vito Aktiver canikon

    Registriert seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    0
    Jau - und dann sind wir auch vier Wochen dort:)
     
  20. Manfred

    Manfred canikon Legende

    Registriert seit:
    4. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.469
    Zustimmungen:
    0

    Hast du nicht.
    Aber, freu dich nicht zu sehr. Ich breche einen Tag später auch auf. Auch nach Italien. Aber eine völlig andere Art von Urlaub

    Grüße
    Manfred