1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fotogenehmigungen Bahnhof der Deutschen Bahn

Dieses Thema im Forum "Motive / Locations / Fototrips" wurde erstellt von Anonym041, 10. März 2009.

  1. Anonym041

    Anonym041 Guest

    Hi Ihr lieben,

    falls Ihr das auch mal braucht, dieses beiliegende PDF bekommt man gemailt wenn man um eine Fotogenehmigung via Mail beantragt um auf einem Bahnhof Bilder zu machen.

    Vielleicht braucht es ja der eine oder andere ...

    Gruß Jörg
     
  2. Anonym023

    Anonym023 Guest

    Hi Jörg,

    meinst Du es reicht also das Ding auszudrucken und mit sich zu führen wenn wir an einem Bahnhof fotofieren wollen ?
     
  3. Anonym041

    Anonym041 Guest

    Ja so wurde es mir per Mail mitgeteilt von der Deutschen Bahn.

    Gruß Jörg
     
  4. Christian Hierer

    Christian Hierer Aktiver canikon

    Registriert seit:
    4. August 2008
    Beiträge:
    1.481
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ja praktisch. Bei der MVG (Münchner Verkehrs Gesellschaft) ist das deutlich Komplizierter.
     
  5. URi

    URi Aktiver canikon

    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    1.395
    Zustimmungen:
    0
    Danke schön. Das was ich habe ist schon "etwas" älter...
     
  6. Manfred

    Manfred canikon Legende

    Registriert seit:
    4. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.469
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jörg,

    ein Bahnhof ist immer eine geeignete Location.
    Da gibt`s unzählige Motive.
    Danke für den Tipp mit dem Formular


    Grüße
    Manfred
     
  7. Thomas W.

    Thomas W. Aktiver canikon

    Registriert seit:
    28. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank Jörg,

    jetzt könnte man noch herrlich über den Begriff "Blitzanlagen" diskutieren.
    Da aber nicht Blitzgerät da steht, dürfte ein Blitz erlaubt sein. Oder doch nicht ? :confused:
     
  8. Anonym031

    Anonym031 Guest

    Wir wollten mal vor zwei Jahren in Hamburg im Bahnhof ein Gruppenbild machen vom Stativ aus. So schnell wie da einige Securitis da waren und es untersagt haben könnt ihr euch nicht vorstellen. Eine freundliche junge Dame hat dann das Bild von uns gemacht, natürlich Freihand und dann wars auch ok.
     
  9. Anonym041

    Anonym041 Guest

    Gern geschehen Manfred ...

    ... weist ich bin momentan viel unterwegs mit Personen die gerne Bilder von sich haben möchten bei einem "Fotospaziergang" ... da wirds Wettertechnisch echt oft eng und da sind Bahnhof und Flughafen sehr gute Locations auf die man ausweichen kann. Nicht jeder mag Studiofotos und fühlt sich "draussen" wohler - und da ist eine Indoor Location wie Bahnhof und Flughafen gerade richtig ...

    Gruß Jörg
     
  10. Alpha

    Alpha canikon Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2008
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Vielleicht eine Naive frage. Aber warum brauche ich eine erlaubnis?
    Weil man auf dem Grundstück der Bahn ist?
    Oder gibt es noch andere Gründe?

    Gruess
     
  11. m.gilg

    m.gilg Aktiver canikon

    Registriert seit:
    19. August 2008
    Beiträge:
    1.320
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    die Bahn genießt auf ihrem Grund und Boden natürlich Hausrecht und kann dann auch willkürlich darüber verfügen, was man darf, und was nicht. Da es auch kein öffentlicher Grund ist (Man darf ja die Bahnsteige normalerweise nur anlässlich Bahnreisen betreten), ist hier auch die "Panoramafreiheit" nicht gegeben.

    Dabei sind gerade auch auf Bahnhöfen Sicherheitsaspekte zu berücksichtigen: die Gefahr sind nicht die stehenden, sondern durchfahrende Züge. Ich kenne bereits mehrere Aussagen von Fotografen, die einen vorbeifahrenden Zug bedenklich nahe gekommen sind. Sie waren selbst ziemlich erschrocken.

    Ich habe selbst einmal ein Shooting in Münchner U-Bahnstationen organisiert. Da musste ich einen Haftungsausschluss für Schäden unterschreiben und meine Kollegen bezüglich des Verhaltens in den Stationen gerade auch bei Zugeinfahrten anweisen. Soweit dazu, dass an solchen Plätzen auch Gefahrenpotential vorhanden ist und nicht immer klar ist, dass die Fotografen alles anstellen.
     
  12. Anonym058

    Anonym058 Guest

    Hallo Joerg,

    braucht man das heute wirklich?:confused: Vor 30 Jahren hab ich am D'dorfer Hbf Bilder gemacht und es hat keinen interessiert...

    Aber trotzdem Danke fuer die Bekanntgabe!

    Gruss
    Siegmund
     
  13. Anonym041

    Anonym041 Guest

    Bin schon zwei mal danach gefragt worden ... ist eben kein Öffentliches Grundstück, sondern Betriebsgelände einer großen Firma ...
     
  14. JürgenS.

    JürgenS. Aktiver canikon

    Registriert seit:
    28. Juni 2009
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    0
    Aber lustig ist es schon.
    Da wird ein Hobbyfotograf nach einer Erlaubnis gefragt und die entsprechenden Stellen geben so eine allgemeinde "Unbedenklichkeitserklärung" raus.
    Da steht doch ganz deutlich drin: ".... ohne Genehmigung/
    Legitimation gestattet." Warum wird dann nach einer gefragt?
     
  15. Anonym058

    Anonym058 Guest

    Hallo Juergen,

    weil das halt immer noch ein Beamtenladen ist, trotz Privatisierung! ;D

    Gruss
    Siegmund
     
  16. m.gilg

    m.gilg Aktiver canikon

    Registriert seit:
    19. August 2008
    Beiträge:
    1.320
    Zustimmungen:
    0
    Wieso ist die Genehmigung witzlos? Da steht immerhin in kurzen Worten was zu tun und zu lassen ist. Und das auch noch im normalen Deutsch und nicht in der Beamtensprache.
     
  17. Kimble

    Kimble Aktiver canikon

    Registriert seit:
    12. Juli 2008
    Beiträge:
    822
    Zustimmungen:
    0
    interessant,danke jörg:D.
    also ist dieses bild was ich vor langer zeit geschossen habe doch ganz legal 8).
     

    Anhänge:

  18. zoz

    zoz Moderator

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    5.794
    Zustimmungen:
    20
    Weil offensichtlich nicht jeder Bahnangestellte alle Regelungen der eigenen Firma kennt... Und dann ist ein solche Schriftstück auch wenn es eigentlich unnötig ist eine enorme Hilfe und kann eine Argumentation erheblich abkürzen.
    Ich meine bei uns auf dem Bahnhof hängt diese (oder ein ähnliche) Formulierung als Teil der Hausordnung öffentlich aus. *Angel*
     
  19. MadDog J

    MadDog J Live Performance Artist

    Registriert seit:
    29. September 2006
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    32
    sorry - aber das schreit nach einem Kommentar ...

    es gab vor nicht all zu langer Zeit zwei Unternehmen, die Deutsche Reichsbahn auf dem Gebiet der DDR und die Bundesbahn auf dem Gebiet der BRD. Beide waren im Staatsbesitz - sprich über Steuer Gelder / Volkseigentum irgendwie von jedem von uns bezahlt - egal ob Ossi oder Wessi.

    Dann Wiedervereinigung und Privatisierung - hat Euch eigentlich als Alteigentümer irgendeiner Ausgezahlt? Nee Ihr seid defacto auch immer noch voll mit Kosten dabei, wenn sich die DB AG voll verspekuliert und der Bund als Haupteigentümer - sprich IHR und ICH - mal wieder aus Steuergeldern nach schießen muß. Das ist in den ersten Jahren gern mal passiert! Erinnert Euch besser nicht dran, auch nicht, dass die Post ... aber das ist ein anderes Thema.

    Back to thread ... ich sehe eher ein Recht auf Eurer Seite, EUREN Anteil, am Bahnhof, am Gleiss, am Wagon zu fotografieren, vor der Börsengehe, damit Ihr wißt, um welchen Anteil man Euch nicht rückentschädigt und Ihr Euch bei einem gelungenen Foto abends beim Rotwein über eine der größten legalen Volksenteignungen der jüngeren Geschichte ärgern könnt.

    uuupppssss war das grad post kommunistische Argumentation ... neeee ... is nich mein Ding!!! Bin nur neidisch, dass mir mit meinen paar Piepen nicht so ein legaler Bruch gelingt. Nicht 5€ Klauen!!! Ein Unternehmen Privatisieren oder ne Bank gründen und in Klump fahren und dann vom Steuermichl sanieren lassen und privat neu Veräußern, das ist die hohe Kunst.

    Was machen da ein paar Fotos ... äähhmmm Zusatz Gewinn, nach Fotoberechtigung Downloads IP Adressen sammeln, Internet checken und Abmahnen wegen Bildrechten an Skulpturen, Logos oder der patentierten Lokdesigntechnik ... oder oder oder ... wär ne weitere Einnahme Quelle, wartet nur ab

    Ach noch eins, wo ich grad so richtig in Fahrt bin ...
    da liegt also der Bahnhof der DB AG mitten in der Stadt, ich komm nicht mal richtig vorbei und muß das Gelände kreuzen ... und schon bin ich in den Fängen des sicherheitsfotofinen
    Paradoxons unserer Überwachungsfanatiker - ich kann nicht anders, darf aber nicht so wie ich als freier Bürger sollte
    Und werde aufgenommen!!! Fragen die mich eigentlich???
    Selbst wenn ich nicht reise, ja nicht einmal wenn ich das "IHR" Gelände betrete! Das Aufgenehme geht wie von mir im Usertreffen Hannover Post nachgewiesen, nämlich schon auf dem Vorplatz los. Und das ist freier Hannoveraner Grund ... naja theoretisch ... wie alles hier geschriebene ...

    ich geh besser in die Heia, dat Bierchen tat mir nicht gut ... bin schon wieder voll am halsen ....
     
  20. cveith

    cveith Aktiver canikon

    Registriert seit:
    24. September 2008
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    0
    Ja die Bahn hat da nen schönen Freibrief gegeben. Die VGF in Frankfurt ist da schon deutlich restriktiver. Die brauchen für ne Fotogenehmigung die Haltestelle/Linie und nen bestimmten Tag. Und dann noch die Angabe ob privat oder gewerblich wg. Gebühren für die Ausstellung der Genehmigung.

    Dabei weiss ich noch nichtmal wo im Hauptbahnhof in FFM die Trennung zwischen VGF, RMV, Deutsche Bahn genau ist ;)
     

Diese Seite empfehlen