1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Endlich mal echte Kunst!

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von MadDog J, 11. November 2007.

  1. PeterO.

    PeterO. canikon Legende

    Registriert seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    3.935
    Zustimmungen:
    0
    der Beweis ist erbracht, jetzt weiß ich, welche Horden sich neulich über das Eis meiner Tochter in wilder Attacke hergemacht haben. :eek:>:D *psst*
     

    Anhänge:

  2. MobyundCo

    MobyundCo canikon Legende

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    0
    :eek:

    ... sie sind wirklich überall...

    HILFEEEE...

    ... und auf dem 2. ten Bild sieht man ganz klar: sie sind dabei, sich zu formatieren... :eek:
     

    Anhänge:

  3. MadDog J

    MadDog J Live Performance Artist

    Registriert seit:
    29. September 2006
    Beiträge:
    2.490
    Zustimmungen:
    33
    Sehr geehrte Kunstfreunde,
    die hohe Kunst der Portraitfotografie ist mir nicht gegeben. Dennoch habe ich als "heroic style driving live performance artist formerly known as MadDog J" auch das kleine Bedürfnis, ein wenig Eitelkeit zu pflegen.
    Man sehe mir diesen Spleen ein wenig nach, darum btte ich demütigst.

    Das es jedoch meine Erhabene Herrscherin selbst ist, die mich enttarnt Bild 1 und dann auch noch ein konspiratives Agententreffen ablichtet ist schon eine faustdicke Überraschung Bild 2.
    Aber, und dafür gebührt Ihr der Dank der versammelten Kunstwelt, niemals wurde die Gefahr so direkt dargestellt. Wollyhoods Filme sind Softeis gegen diese arkticglaziale Epoche-Werk der großen Meisterin.
    Auge in Auge mit einem - nein dem - Mann mit dem bescheuterten Hut. Bild 3
    Hatte das Team Angst?
    Ich bitte Sie! Für Sie, der Sie regelmäßiger Leser unserer Recherchen sind, ist doch Gefahr Frühstück, Vulkanausbrüche Vorspeise und Weltrettung Lunchtime. Wie könnten wir da zurück stehen?

    Und wer jetzt meint, "Alder, der Farbstoff in dem Gelatinekrams tut Dir nich gut, oder?" ... also ehrlich, wie schnöde, ach, Ihr versteht doch alle nix von echter Kunst - so!
    Prosecopröstchen und schüssilein - bis zur nächsten Werkschau
     

    Anhänge:

  4. Mark

    Mark Administrator

    Registriert seit:
    27. August 2006
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    1
    Mad, hast Du die Sache im Griff? Können wir etwas tun? Ich hab die Dinger hier auch schon im Schrank gefunden!! Ich mach mir SORGEN!!!
     
  5. MadDog J

    MadDog J Live Performance Artist

    Registriert seit:
    29. September 2006
    Beiträge:
    2.490
    Zustimmungen:
    33
    Sehr geehrte Kunstfreunde,
    es ist Urlaubszeit ... endlich!
    Auch ich, der "real friesophilyc northern lyric live performance artist formerly known as MadDog J" bin dringend erholungsbedürftig.

    Es ist kein Geheimnis, die Ruhe und Bescheidenheit der heimatlichen Nordseeküste ist mir alle mal lieber als der Trubel um meine Person, wenn ich in Megacities wie Ausgburgensis Maximalis, Munichia Minimax oder Novum Berlinum Centralum auftauche. Überall lauern Rapapazzis und Autogrammjäger.

    So ist es mir ein dringendes Bedürfnis, im tiefen Respekt vor allen anderen wunderbaren Landschaften unserer Republik, die Augen auf das Meer zu richten, die Füsse in das Watt zu halten und dem Wind zu lauschen ...

    Wattgedanken

    Das Watt das ist der Lebensraum
    Von Krabben und von Würmchen
    Die einen ziehen seitwärts längs
    Die Andern bauen Türmchen

    Bei Flut da werden beide naß
    Die See die wiegt sie himmlisch leicht
    Die Möwen tauchen durch die Gischt
    Sich zu verstecken ist nicht leicht

    Die Krabben enden ziemlich oft
    Gekocht auf einem Kutter
    Die Würmer haben´s auch recht hart
    Sind liebstes Möwenfutter

    Ich stell es ziemlich schlimm mir vor
    Wenn ich so´n Leben hätte
    Da steh ich lieber doch als Mensch
    Am End der Nahrungskette

    Und wie ich so erholsam streck
    Ins Meer die müden Glieder
    Sehn grinsend mich die Würmer an:
    „Hey Du – wir sehn uns wieder!!„

    Ob Krabbensuppe, Vogelbein
    Als Mensch werd ich viel essen
    Zur Rache werden Würmer dann
    Als Leiche mich zerfressen ...

    Und wer jetzt meint, "Alder, Watt dat den gezze, hat Dich den Wattwurm gebissen?" ... also ehrlich, wie schnöde, ach, Ihr versteht doch alle nix von echter Kunst - so!
    Prosecopröstchen und schüssilein - bis zur nächsten Werkschau
     

    Anhänge:

  6. MadDog J

    MadDog J Live Performance Artist

    Registriert seit:
    29. September 2006
    Beiträge:
    2.490
    Zustimmungen:
    33
    Sehr geehrte Kunstfreunde, sehr geehrter Prof. adm. Dr. cani. kon. Mark,
    Sie alle machen sich Sorgen?
    Es tut mir, dem "observation lonly refighting live performance artist formerly known as MadDog J" leid, es so unverblümt sagen zu müssen:
    IHRE SORGEN SIND BERECHTIGT! SIE SIND ÜBERALL!

    Aufgrund des Hinweises dieses besorgten Wissenschaftlerkunstkollegen sind wir in den eigenen vier Wänden auf die Suche gegangen und haben erschreckendes gefunden.

    Unter Anleitung wurde gerade im Kühlschrank - ja Sie hören richtig im Kühlschrank Bild 1 - von einem Schergen eine Überwachungseinheit installiert.
    Ein unbedachtes Wort, wie z.B. "Schatz die Eier sind alle! Lass uns welche kaufen!" und schon ist man in den Fängen der Überwachung! Warum? Es ist doch eine unverholene Gesellschaftskritik, wenn behauptet wird, die Eier seien alle. Unsere wunderbare Regierung sorgt für Wohlfahrt und Überfluß, wie kann da jemand behaupten, etwas wäre alle - das muß sofort überwacht werden. Kritik ist die Vorspeise der Subversion! Welche kaufen gehn? Hat da noch jemand netto vom Brutto? Nun aber fix die Steuern erhöhen!

    Wir konnten es kaum fassen! Die werden doch nicht ... sogar im Schlafzimmer, im Sockenfach ... Bild 2 nein wie schamlos, kennen die keine Grenzen? Hier hatte sich der mieseste Typ mit einem bescheuerten Hut einquartiert und mit modernster Technik alles belauscht.

    Verdammt, dürfen die das? Hat nicht das Parlament gerade stark die Überwachung von privaten Wohnungen eingeschränkt, nur mit Richterbeschluß und nur für Staatsorgane und nur bei Gefahr im Verzug und so?
    Ja genau da ist die Gesetzeslücke. So wie private Militärfirmen von selbsternannten Weltpolizisten in dritten Ländern im Namen der "Freiheit" ohne Konsequenzen straffrei morden und foltern dürfen ... nun ja, gouvernment-security-outsourcing ist halt ein Trend und die Beschränkungen gelten ja ausdrücklich nur für Staatsorgane ... aber die Outsourcingfirmen, was da in den Verträgen steht, ist erst mal Geheimsache ... soll mal einer was sagen ... dann kann man ja immer noch prüfen und klagen und derweil ... na horch und guck doch mal ...

    Wie wird man die Geißel der Menschheit aber nun los? Das ist die Frage die uns alle bewegt!
    Wir haben, und das glauben Sie uns bitte, alles versucht. Die sind so hartnäckig ... ach ... die scheinen mit Insektenspray gesäugt und mit Rattengift aufgewachsen zu sein. Selbst eine 2,5kg schwere Tomahawk-Überzeugungshilfe löste nur ein Kichern aus. Der erste kleine Erfolg war die 2 Stündige 500db Beschallung mit Schlagermusik. Hier hat ein Neuling, und leider nur einer, einen Depri bekommen, ist ausgerastet und hat sich aufgeknüpft. Bild 3
    Alle anderen mußten wir leider packen und haben sie wilden Fischen auf hoher See in einer Nacht und Nebel Aktion zum Fraß vorgeworfen. Das hat geholfen ... vorerst Bild 4. Es sind nur leider so viele und den armen Fischen ist ja auch irgendwann schlecht ...

    Können wir Hilfe erwarten? Ich bin ehrlich, wenn schon das IOC meint, dass so ein wenig Überwachung im olympischen Dorf im Namen der Sicherheit ok geht und Webseiten von subversiven Sendern wir BBC und Deutschlandfunk im Olympia-Presse-Internet nichts zu suchen haben ...
    Wir sind auf uns allein gestellt, hier im Canikon, einer der letzten freien und toleranten Bastionen gegen die M.I.R. und Ihre Helfershelfer ...

    aaahhhhrrrrgggg ... Reifenquitschen, schwarze Pickups, Sie haben uns gefunden! Halten Sie stand! Bleiben Sie wachsam ... wenn wir nicht durchkommen, müssen Sie weiter machen ...

    Und wer jetzt meint, "Alder, ist dat nich n wenig übertrieben?" ... also ehrlich, wie schnöde, ach, Ihr versteht doch alle nix von echter Kunst - so!
    Prosecopröstchen und schüssilein - bis zur nächsten Werkschau
     

    Anhänge:

    #66 MadDog J, 11. August 2008
    Zuletzt bearbeitet: 11. August 2008
  7. MadDog J

    MadDog J Live Performance Artist

    Registriert seit:
    29. September 2006
    Beiträge:
    2.490
    Zustimmungen:
    33
    Sehr geehrte Kunstfreunde,
    es ist unserem Team um den "real singsuperstar searching live performance artist formerly known as MadDog J" ein großes Bedürfnis, der immer mehr abflachenden inflationären Welle von Casting Shows etwas völlig neues entgegen zu setzen.

    Wie ist das doch eintönig! Jeder Sender macht jungen Menschen mit dem Versprechen auf Ruhm und Geld für 5 Minuten Angst ganz wirr, und stellt sie zur launigen Fleischbeschau via TV Signal ins abendliche Wohnzimmer.
    Ob Musical, ob Gruppendynamische Girly Band, ob Solosänger oder TV Werbesportträger ... jedem soll die Chance vorgegaukelt werden, mit purem Nachsingen Weltstar werden zu können.
    Uns als Konsumentenzielgruppe jedoch, soll per dramatikerhöhender Werbeeinblendung das Produkt des Abends in die Rotwein-benebelte Großhirnrinde gebrannt werden.

    Wir machen da nicht mehr mit!
    Bei uns ist der ganze Künstler gefordert!
    Mindestens zwei Kunstgattungen sind in filigraner artenouveau performance zu verweben, um WERBEFREI!!! Ihnen offen-kritisches und sachverständiges Kunstpublikum und Ihrem Urteil überhaupt vorsprachig werden zu dürfen.

    Nach langem Auswahlverfahren in erlesenster Jury sind wir zu der Erkenntnis gelangt, ferndahtlich den Upload des Künstlers MadDog J zur Kenntnisnahme ergebenst in Erwägung zu ziehen.

    Das Werk "Fischdose" ist eine Kombination aus Live Perfomance Fotokunst und Songpoetischer Kompositorik, die Ihres gleichen sucht.

    Zum Bild: dieses Fundamentale Abbild norddeutschen maritimen Rokokos ist in seiner brachialen Beschränkung auf das Wesentliche focussiert. Dennoch, und das haben Sie sofort gemerkt, ist die Tischplatte eine spät-80-er Jahre Reminiszenz an die Press-Span-Gebrauchs-Poetik der innenarchitektonisch eher nüchtern sachlichen DDR Kunst. Darauf, an der Falznaht und im Blechschwung zu erkennen, der fröhliche zukunftsweisende Hinweis auf die im 21.Jahrhundert üblichen metallurgischen Meisterwerke.
    Gesellschaftkritische Hinweise wie Überfischung, Lebensmittelskandale und die Herausforderung moderner Gesundheitssysteme fehlen ebensowenig.
    Hier auch die Überleitung zum Songtext, der in einzigartiger Weise das Bildthema aufnimmt und poetisch zur dramatischen Vollendung entwickelt.
    Zum eventuellen Nachspielen haben wir die Gitarrenakkorde über die Zeilen geschrieben. Hinweise gibt der Künstler gern per PN.

    Lecker Fisch
    D
    Ach kleiner Fisch - ach kleiner Fisch - ach kleiner Fisch
    G
    Du liegst so eng in deiner Dos’
    D
    hmm so eng in deiner Dos’
    A
    Ich pack dich auf mein Vollkornbrot
    D
    Mit Butter und ich eß gleich los

    Oh lecker Öl - oh lecker Öl - oh lecker Öl
    Du schmeckst schon etwas müffig
    hmm ein wenig müffig
    Egal ich kippe Wodka drauf
    Eiskalt das ist das süffig

    Oh Fischdose - oh Fischdose - oh Fischdose
    Du warst schon etwas beulig
    hmm ein wenig beulig
    Jetzt seh ich Farben - wunderschön
    Der Magen drückt abscheulich

    Oh, Krankenhaus - Oh Krankenhaus - Oh, Krankenhaus -
    Ich mag Dich nicht von innen
    nööö - gar nicht von innen
    Doch mit nem Schlauch in Hals und Po
    Kann ich dir schlecht entrinnen

    Und wer jetzt meint, "Alder, Dosenfutter auf Foto?" ... also ehrlich, wie schnöde, ach, Ihr versteht doch alle nix von echter Kunst - so!
    Prosecopröstchen und schüssilein - bis zur nächsten Werkschau
     

    Anhänge:

    #67 MadDog J, 11. August 2008
    Zuletzt bearbeitet: 12. August 2008
  8. MadDog J

    MadDog J Live Performance Artist

    Registriert seit:
    29. September 2006
    Beiträge:
    2.490
    Zustimmungen:
    33
    Sehr geehrte Kunstfreunde,
    welche Dramatik. Soeben erreicht uns in der Canikon-Geheimlabor-Zentrale eine dringende Nachricht.
    Ich der "glactic innovational technique investigations live performance artist formerly known as MadDOg J" bin soeben informiert worden, dass der gefährlichste Durchbruch in der "real materie transporation" Serienreife hat.

    Unserem Informantenrechercheteam ist es unter Einsatz der Person gelungen, das erste Bild direkt aus dem M.I.R. Headquarter zu schmuggeln, welches beweist, die können überall hingelangen! Und wir meinen überall!

    Schon lange war die zivile Wissenschaftswelt der technischen Umsetzung des in diversen Sience Fiction Filmen angsprochenen "beamens" auf der Spur. Sie versuchten es mit Phasenverschränkung von Photonen, mit Quantenrechner Modellen, mit an die Wand werfen ... was auch immer ersonnen wurde, zu teuer, zu kompliziert, technisch nicht machbar ...

    Nun ja, theoretisch ... Ausnahme ist, wenn Geld, Ressourcen und Zeit keine Rolle spielen, und man sich mit ein wenig "Motivationshife" sämtliche Patente und Entwicklungsschritte der freien Forschung kostenfrei zur Verfügung "selbstbesorgt".

    Wir stellten bereits fest, dass die M.I.R. Agenten scheinbar mühelos überall hingelangen, um ihre observativen Obsessionen o"b"timal aus zu leben.
    Das Internet ist, wie bei so vielen Irrwegen der Globalisierung, auch hier Einfallspforte der Häscher der Matrix.
    Wie in Bild 1 zu sehen, haben die Schergen einen 3D Materie life Scanner entwickelt. Wir sind froh, überhaupt dieses Bild zu haben und bitten das technische Bild-Rauschen, der mit Elektronischen Abwehrmaßnahmen vollgestopften MI.R. HQ mit Milde zu bedenken.
    Hier wird gerade wieder ein Agent vorbereitet um vielleicht genau bei Ihnen ... ja was eigentlich?
    Über WLAN, Richtfunkstrecken und Glasfaser wird der IP-Paketierte Agent an jeden beliebigen Internetanschluß gebracht, um mit Hilfe eines Megavirus, der weltweit verbreitet wurde, wieder materialisiert zu werden.
    Der Virus ist kein Schädling im herkömmlichen Virussinn, er verlinkt nicht auf Nackedeiseiten, Viogro Werbung oder so! Er fällt einfach nicht auf! Das ist das perfide!
    Es ist ein kurzes aber heftiges Agent-Rebuilder-Programm, dass wir auf einem PC einens bedauernswerten Zeitgenossen mittelst aufwendigster Suchtechnik endlich identifizieren konnten - Bild 2. Kein Virenscanner, keine Firewall, kein Routersecure kann das Programm finden - stecken alle unter einer Decke? Sind die M.I.R. zu gerissen? Wir wissen es nicht.
    Fakt ist, wie Bild 3 belegt, die Agenten materialisieren sich am USB Port und sind sofort einsatzfähig.

    Unser Labor hat umgehend geforscht, was Sie, verehrtes Kunstpublikum dagegen machen können. Fürs erste, da Sie das Rebuilder Programm möglicherweise nicht finden können, empfehlen wir dringend die USB Steckplätze mit frisch gemömmeltem Kaugummi zu verkeben. Das mag auf einige zartbesaitete Notebooks etwas destruktiv wirken, wenn es aber Ihrer Sicherheit dient ... entscheiden Sie selbst.
    Die Agenten materialisieren sich dann, und nur unter Einwirkung elektrisch leicht vor gelandenen Eß-Kautschuks mit Spearmint-Katalytik, in eine amorphe Verbindung mit der Bubblegummasse.
    Man kann sie hernach mit einem normalen Haushaltstuch vom Schreibtisch wischen.
    Seien Sie jedoch gewarnt, Zuckerfreie RoteBeete Kaugummis sind zwar für Sie nahrungstechnisch wertvoller, verfehlen aber Ihre Wirkung insofern, dass die Agenten einfach zwei Meter groß werden und mies gelaunt Ihr Heim zertrümmern.

    Viel Erfolg wünscht Ihnen das Canikon-Labor und wir hoffen, Sie bleiben von Angriffen aus dem Netz verschont.

    Und wer jetzt meint, "Alder, Unendliche Weiten? Klar, zwischen Dir und der Logik, sischa!" ... also ehrlich, wie schnöde, ach, Ihr versteht doch alle nix von echter Kunst - so!
    Prosecopröstchen und schüssilein - bis zur nächsten Werkschau
     

    Anhänge:

  9. PeterO.

    PeterO. canikon Legende

    Registriert seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    3.935
    Zustimmungen:
    0
    ... mal wieder "brutalstmögliche Aufklärung" LOLLOLLOL.

    Danke Mad 8) :D
     
  10. Mark

    Mark Administrator

    Registriert seit:
    27. August 2006
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    1
    Knallhart recherchiert und brutal aufgedeckt! DANKE MadDog!!
     
  11. MadDog J

    MadDog J Live Performance Artist

    Registriert seit:
    29. September 2006
    Beiträge:
    2.490
    Zustimmungen:
    33
    Sehr geehrte Kunstfreunde,
    unser Team um den "critic economic innovations live performance artist formerly known as MadDog J" ist angetreten, um Sie sehr geschätztes Kunstpublikum vor den Fallstricken überzogenen Marketings anläßlich der bevorstehenden Photokina zu warnen.
    Nicht jeder angepriesene "Jahrhundert-Trend" überlebt auch nur das nächste Jahr. Nicht jede ausgelobte Weltverbesserung mittels "nur dieser einzigen Software" hält, was sie verspricht. Und auch nicht jeder Marketingschwur, getrieben in goldglänzendes Tiefdruckpapier und eingebrannt in glitzernde Werbedatenräger übersteht die finalen Kaufverhandlungen, wenn es denn an Service Level und deren Bezahlung geht.
    Sie als aufmerksamer Beobachter dieses Forums sind bestimmt wie wir auch, besorgt, dass all zu begeisterungsfähige Seelen mit erhöhten Pulsschlag von der Messe kommen und eigentlich den Verkauf von Haus und Hof (mit Frau und Kindern) für die neueste 48MPix DSLR Cam mit Objektiv Innenbeleuchtung, automatisch schaltbarer dachshaarbesetzter Spiegelbürste und Blitzlicht-Schattenspender plötzlich so kommentieren:
    "... nun ja wäre ja gar nicht so schlimm .... würde ein paar Piepen bringen und wer braucht schon ne Frau und n Dach überm Kopp ..."

    In diesen schwachen Minuten bedürfen sie unseres Beistands.
    Statt "Jaaaa, los kauf es!!!!" sollten wir in weiser Zurückhaltung ein kleines Lied summen, dass unser Team im Lande Musicas (dort wo Popmusik die Bäche herunter fließt und Sinfonien an den Bäumen wachsen) entdeckt hat.
    Es handelt von einer new economic combined design-, production- and marketingkatastrophe. NECDPMK - merken Sie sich bitte diesen Fachbegriff, der immer wichtiger im 21. Jh. wird!!

    Wir bauen auf Ihre Unterstützung, denn wir wollen nicht technikfeindlich belehren, sondern nur Freunde für einen Moment des Innehaltens und kühlen Nachdenkens einladen. Für alle anderen gilt:
    "Jaaaaa, kauft es!!!!" schließlich muß die Wirschaft wieder brummen ... :motz:


    Das DUOFIEP - nur vorzutragen mit Original-Duofiep

    Intro

    Ein Instrument das keiner liebt - ist leider hier das Duofiep

    Geplant war es als man´s erfand - als Tonoblas das fein entspannt
    Solo
    Es sollt nicht laut sein und nicht stören - man wollte nur was schönes hören

    Ein Direktorium von zehn Weisen - sollt flugs das ganze Land bereisen
    Solo
    Um demokratisch zu ergründen - die Töne , die Gefallen finden

    Als man nach Jahren fertig war - bliebs tiefe „C“ und auch das „A“
    Solo
    Ein Instrument man konstruierte - das man leicht blies und sanft massierte
    aggressives Solo
    Weil es fürs ganz Volk ersonnen - hat man ein Marketing ersponnen

    Auf das ein jeder es erwerbe - und es in Ehren dann vererbe
    Solo
    Es ist zwei Jahre nun im Handel - und es setzt ein ein Sinneswandel

    Man hat die Trauer nur geheuchelt - als man den Konstrukteur gemeuchelt

    Unsre zehn Weisen, mit Verlaub - machten sich schleunigst aus dem Staub
    Solo
    Am End ging die Fabrik bankrott - die Instrumente auf den Schrott

    Das einzige das übrig blieb - ist dieses letzte Duofiep

    Nun bringe ich euch heute dar - Kakofonie in „C“ und „A“
    Solo bis zum bitteren Ende

    (da es dieses Lied wirklich gibt, habe ich zu Ihrem Erbauen und ggf. Nachspielen die geplanten tonalen Einstreuungen mittels Duofiep im Text gelassen, wers nicht glaubt, sollte mich mal überzeugen ein Konzert zu geben ...)

    Und wer jetzt meint, "Alder, zwei Töne von Dir sind schon einer zu viel, klar!?" ... also ehrlich, wie schnöde, ach, Ihr versteht doch alle nix von echter Kunst - so!
    Prosecopröstchen und schüssilein - bis zur nächsten Werkschau
     

    Anhänge:

    #71 MadDog J, 14. August 2008
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2008
  12. Manfred

    Manfred canikon Legende

    Registriert seit:
    4. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.469
    Zustimmungen:
    0
    Hi Mad,

    das ist ja verrückt.
    Da ist man mal eine Woche "out of office" und schon verpasst man dramatische Verschwörungen, Geheimbündeleien und Attacken der Gummibärenbande.

    Mensch Mad, wie gut, dass es dich gibt.


    Ich hoffe, Nina Ruge hatte Recht mit ihrem Ausspruch: Es wird alles wieder gut.

    Grüße
    Manfred
     
  13. MadDog J

    MadDog J Live Performance Artist

    Registriert seit:
    29. September 2006
    Beiträge:
    2.490
    Zustimmungen:
    33
    Sehr geehrte Kunstfreunde,
    der Wahrheit immer ein Stückchen voraus zu sein ist mir, dem "authentic wonders live performance artist fomerly known as MadDog J" innere Verpflichtung.
    Nun ist es unseren Ermittlern gelungen, zwei wesentliche Wahrheiten des 21.Jh zu ermitteln.
    1. Warum gibt es das Böse noch in der Welt?
    2. Warum knabbern Haie Surfer an?

    Die Antworten pro forma sind sehr einfach
    zu 1. Weil es das Gute gibt!
    zu 2. Rache ist ewig!

    Wir kam es dazu.
    Nach den Recherchen zum Sieg der "Pink Lady" über die "Wahre Religion" waren wir wohl im Taumel der Euphorischen Dialektischen Wahrheitskrümmung (ein psycho-philoso-physikalisches Phänomen unter Künstlern und Partei-politischen Wahlsiegern) davon ausgegangen, dass alle Männer mit bescheuerten Hüten ebenfalls vom Antlitz der Erde verschwunden wären.
    Nun, ein Blick in die Presse hätte genügt. Das ultimativ Böse ist immer noch präsent, in dieser Form (profitgierige Kriege) oder in jener Form (profitgierige Umweltzerstörung) ... das Schema ist bekannt und "behütet".

    Wie konnte es aber passieren? Ein befreundeter Internetpräsenter Weltbeobachter sandte uns das Bild 1 zu.
    Haie, damals noch respektierte Bewohner der Ozeane und für Ihre Freundlichkeit berühmt - ja Flüpper hats nicht erfunden!!! auch wenn uns das Wollyhood weis machen will - schwammen aus reinem Rettungsinteresse um die unter gehende "Wahre Religion" herum.
    Ein ganz besonders aufmerksamer schaffte es auch, dem bösesten von allen auf den Leim zu gehen. Wir lernen schon früh, "Lass Dich nicht mit dem Bösen ein! Der Lohn wird auch nur Böses sein!" - Haie waren zu damaliger Zeit so naiv freundlich, dass sie keinen Arg kannten.
    Nun ja - vielleicht rechnete sich auch Kollege Spitzflosse einen Stück der Weltherrschaft aus - wer weiß das schon?
    Egal, als also Meister Hütchen so auf einer Planke der "W.R."durchs Meer driftete und am krepieren war, kam der Hai und rettete Ihn.
    Das hätte er besser bleiben lassen, denn so blieb, weil er der eben "gut" war, das "Böse" in der Welt, gründete die M.I.R. verkloppte Ausserirdische und zettelte viel Ungemach an.
    Dem Hai ist dann bei einer Castingrunde zum Thema Weltherrschaft irgendwas in die Quere gekommen ... offiziell nicht ... nur Bild 2 ist schon seltsam ... oder?
    Die anderen Haie schworen, für immer und alle Zeiten jeden, der auf ner Planke oder was ähnlichem durchs Meer glitscht die Zähne zu zeigen -
    so zum Andenken an Ihren Kumpel, rein präventiv.

    Wir resümieren somit: lass ab vom Bösen und schipper nich auf ner Planke in Haigewässern!
    ... nun vielleicht keine bahnbrechende Erkenntnis, aber wenigstens wissenschaftlich und mit Beweisfotos abgesichert.

    Und wer jetzt meint, "Alder, war die letzte Fischdose nach aussen gebeult?" ... also ehrlich, wie schnöde, ach, Ihr versteht doch alle nix von echter Kunst - so!
    Prosecopröstchen und schüssilein - bis zur nächsten Werkschau
     

    Anhänge:

    #73 MadDog J, 21. August 2008
    Zuletzt bearbeitet: 21. August 2008
  14. PeterO.

    PeterO. canikon Legende

    Registriert seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    3.935
    Zustimmungen:
    0
    Was gibt's besseres, als echte Kunst zum Frühstück. Danke Mad LOLLOL
     
  15. Christian

    Christian Guest

    Langsam fang ich an die Verschwörungstheorie zu glauben...
     
  16. Manfred

    Manfred canikon Legende

    Registriert seit:
    4. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.469
    Zustimmungen:
    0

    Wieso langsam???

    wir sind mitten drin!
     
  17. Carsten

    Carsten Moderator

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Beiträge:
    4.862
    Zustimmungen:
    0
    Psst! *psst**psst**psst**psst**psst**psst**psst**psst*


    Nicht das die das mitbekommen das wir was ahnen!
     
    #77 Carsten, 21. August 2008
    Zuletzt bearbeitet: 21. August 2008
  18. Christian

    Christian Guest

    .... bin gespannt, wann die Geheimagenten eingreifen...
     
  19. MadDog J

    MadDog J Live Performance Artist

    Registriert seit:
    29. September 2006
    Beiträge:
    2.490
    Zustimmungen:
    33
    Sehr geehrte Kunstfreunde,
    irgendwann mußte es ja mal passieren.
    Trittbrettfahrer versuchen immer wieder meine Berühmtheit als "suburbanic political incorectnes live performance artist formerly known as MadDog J" auszunutzen, um ihren wirren Forderungen eine Plattform zu verleihen.

    Ich kam heute aus dem Haus, um ein paar Besorgungen zu machen, und finde mein Auto besetzt von einer wilden sportpolitisch aufgehetzten Aktivistengruppe vor. Bild 1
    Ihr wirrer Anführer forderte mit schriller sich überschlagender Stimme, dass ich dafür sorge, dass das Hannoveraner Autobahnkreuz A2/A7 gesperrt wird und daraus eine Spielstrasse entstehen soll.
    Da sollen dann Kinder und Erwachsene mehr Badminton spielen. Denn das miese Abschneiden der Olympiamanschaft in diesem Jahr liegt nur daran, dass wir zu viel Auto fahren, statt uns in Leibesertüchtigung zu versuchen.
    Bild 2
    Ja bitte, wie soll ich denn das machen? Ich bin nicht der Verkehrsminister und auch nicht das Strassenbauamt!
    "Ich bitte doch dringendst alle Aktivistengruppen, zukünftig davon Abstand zu halten, mich als "Sprachrohr" mißbrauchen zu wollen! Sie überschätzen meine Möglichkeiten!" meinte ich.
    "Paperlapapp - es is ne hundsgemeine Erpressung und Du sollst es richten! Wer hat von Gerechtigkeit gefaselt? Ich nicht! - Also Autobahnsperrung oder Du kannst Dein Auto vergessen!!" Zur Bekräftigung seiner Drohung rammte er mir einen Federball direkt in die Frontscheibe. Das zahlt keine Versicherung - ich mein, wer glaubt mir schon so was, selbst wenns die Wahrheit ist? Bild 3

    Und wer jetzt meint, "Alder, zu lage in der Sonne gespielt?" ... also ehrlich, wie schnöde, ach, Ihr versteht doch alle nix von echter Kunst - so!
    Prosecopröstchen und schüssilein - bis zur nächsten Werkschau
     

    Anhänge:

    #79 MadDog J, 21. August 2008
    Zuletzt bearbeitet: 21. August 2008
  20. Manfred

    Manfred canikon Legende

    Registriert seit:
    4. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.469
    Zustimmungen:
    0
    Köstlich. Genau das richtige am Nachmittag

    Grüße
    Manfred