1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

a tribute to a friend's new love ...

Dieses Thema im Forum "Technik" wurde erstellt von JBM, 5. Januar 2014.

  1. JBM

    JBM Aktiver canikon

    Registriert seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    0
    Ein Freund hat sich was Neues angeschafft und ist darin etwa genauso "verknallt" wie ich in mein neuestes Glas ... also hab ich mein Neues gegen das 105-er Makro ausgetauscht und ein paar Fotos seiner neuen Liebe geschossen. Nur mal so eben im Vorbeigehen - wir hatten zufällig beide unseren Kram in der Arbeit dabei und mittags über unsere Neuzugänge gequatscht ... also ein echtes Spontanshooting :)

    Mal sehen, ob ihm die Bilder gefallen (ihr seht sie wahrscheinlich noch vor meinem Freund ...)

    So here it comes:

    1312__J6B3308_1200.jpg 1312__J6B3308_SW-toned-rd_1200.jpg 1312__J6B3309_1200.jpg 1312__J6B3311_1200.jpg 1312__J6B3321_1200.jpg 1312__J6B3359_1200.jpg
    mit dem Fokus-Stack hier bin ich aus fotografischer Sicht nicht zufrieden, aber die Perspektive gefällt mir schon sehr ...: 1312_J6B3327-41_1200.jpg

    Was meint ihr zu den Bildern? Ideen / Anregungen sind wie immer sehr willkommen!

    Ciao
    Jürgen
     
  2. elektro_heiko

    elektro_heiko Aktiver canikon

    Registriert seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    65
    ...eine 5 Saitige Le Fay, interessant! Bild 6 und 7 gefallen mir gut, ich denke mal schon, daß sich Dein Freund über die Serie freuen wird!
    (vom ganzen Teil hast Du sicher auch Fotos gemacht, zeig mal bitte :) )
     
  3. JBM

    JBM Aktiver canikon

    Registriert seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Heiko,
    Dank dir für's Echo und freu mich, dass dir was aus der Serie gefällt.
    Den ganzen Herrn Schwarz hab ich nicht aufgenommen. Dafür war der Behelfsbesprechungsraum (eher ne Rumpelkammer) deutlich zu beengt und ungeeignet.
    Ich hab's ja dann sowieso immer eher mit den Details und da hab ich mich dann auch gleich ohne Umwege draufgestürzt :)
    Aber das Instrument ist wirklich ein schönes Stück ... und der Kerl kann auch recht gut damit umgehen *guitar*

    Liebe Grüße
    Jürgen
     
  4. Schnipschnapp

    Schnipschnapp Aktiver canikon

    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    5
    Schöne Serie, die Perspektiven gefallen mir schon sehr.
    Kannst du etwas über die verwendete(n) Lichtquelle(n) sagen?
    Gruß
    Holger
     
  5. JBM

    JBM Aktiver canikon

    Registriert seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    0
    Auch dir vielen Dank, Holger!

    Das mit dem Licht ist nicht sonderlich spektakulär. In jedem Fall wurde als einzige Lichtquelle der entfesselte Systemblitz (mein Metz) verwendet. Ich steuere den immer über den kamerainternen Blitz fern, wobei der interne Blitz im Bild nicht sichtbar ist - der steuert nur.
    Bei den Bildern 1/2, 3 und 6 habe ich den Blitz recht flach und direkt draufgehalten, um den gewünschten harten Lichteffekt zu bekommen. Erstens hatte ich dieses Licht-Schatten-Spiel im Kopf und zweitens dachte ich mir "wenn schon dreckig/staubig, dann schon richtig deutlich!". Rechts habe ich bei Nr. 6 ein Stück weißes Papier, das im Raum rumlag zur Aufhellung der Schatten aufgestellt. Zusätzlich habe ich bei diesem Bild den flachen Blitz durch eine aufgedröselte weiße Papierserviette (eine Einzellage) gejagt, die kurz vor der linken Bildkante einfach gehalten wurde. Ich sagte ja schon: War alles spontan und improvisiert ... Die gesamte Aktion war in rund 15 Minuten durch ...

    Bild 4 habe ich mit der Aufsteck-Streuscheibe direkt angeblitzt (von schräg links). Ich hätte das Hauptlicht gerne noch ein deutliches Stück weicher gehabt. Allerdings wäre dann wohl eine zweite Lichtquelle für den Kantenakzent nötig geworden. Den gab es durch das direkte Licht nun gratis. Der Hauptgrund fürs frontale Licht war aber, dass ich den relativ nahen und störenden Hintergrund "wegblitzen" wollte. Ich habe die Position des Blitzes halt so gewählt, dass die Reflexionen ungefähr da auftauchen, wo ich sie haben wollte. Was mich an der Aufnahme noch stört, sind ganz klar die Fingertapper. Die sind mir - anders als der Staub - ehrlich gesagt erst beim Ausarbeiten der Bilder aufgefallen. Das Fett wäre auch in der Eile sicher kein Problem gewesen, aber so lernt man eben immer was dazu :)

    Bei Bild 5 hab ich die helle Raumdecke als Bouncer genutzt. Die Perspektive wurde durch Schräghalten der Kamera erzeugt - das Instrument lag halbwegs flach auf dem Gigbag. Der Hals ragte frei über die Tischplatte.
    Die Bilder 7xx (das ist ja ein Stack) wurden wieder indirekt gegen die Zimmerdecke geblitzt. Beim Stacken mault mich Helicon Focus auch an, dass die Belichtung zwischen den Einzelbildern recht stark schwankt, wenn ich direkt mit den RAW ins Programm laufe. der hier gezeigte Stack wurde mit Photoshop CS6 gerechnet. Damit komme ich momentan - gerade bezüglich Detailretusche (auf die ich allerdings hier nicht sooo sehr viel Mühe verwendet habe) - noch deutlich besser klar, als mit Helicon Focus.

    Viele Grüße
    Jürgen
     
  6. Bettina

    Bettina Aktiver canikon

    Registriert seit:
    31. Juli 2012
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    5
    Moin Jürgen,

    was für ein schönes Motiv!

    Die Bildkompositionen 4-6 gefallen mir besonders gut,
    da wird sich Dein Freund bestimmt freuen :D!

    Liebes Grüßle
    von der Bettina.
     
  7. Schnipschnapp

    Schnipschnapp Aktiver canikon

    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    5
    Danke für die Info!