1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

17/18mm Objektivvergleich Canon vs Zeiss vs Sigma

Dieses Thema im Forum "(D)SLR Objektive" wurde erstellt von zoz, 19. September 2010.

  1. zoz

    zoz Moderator

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    5.795
    Zustimmungen:
    20
    Habe z.Zt. vier Objektive für meine Canon die mir 17mm bzw 18mm Brennweite bieten:
    - Zeiss Distagon 3,5/18
    - Canon 4/17-40L
    - Sigma 4,5-5,6/12-24
    - Canon TS-E 17L

    [​IMG]

    Diese Objektive sind doch recht Unterschiedlich und haben auch z.T. sehr unterschiedliche Stärken. Da sie aber alle diese Brennweite bieten und das auch bei recht ähnlicher Lichtstärke, wollte ich sie mal direkt vergleichen. Da ich normalerweise nicht 4x die selbe Brennweite mit mir rum schleppe habe ich es mit den Scherben nur bis in den Garten geschafft, was aber für Landschaft nicht unbedingt das schlechteste Testobjekt ist.:)

    Hier erst mal die Übersicht aus den 4 Objektiven:
    [​IMG]


    Erwartungsgemäß zeigt das 18er etwas weniger als die 17er dieses bedeutet für die folgenden Crops, dass diese auch etwas weiter am Rand liegen als bei den anderen.
    Das das 17-40 deutlich stärker Verzeichnet als die Anderen ist bei diesem Motiv nicht wirklich zu sehen.

    Die Bilder wurden alle vom stabilen Stativ mit Spiegelvorauslösung bei Iso100 gemacht, und mit den Standardeinstellungen von ACR aus dem RAW entwickelt. Ohne Korrektur von CAs Verzeichnung oder Vignettierung.
    Da es schon Abend war und nicht besonders hell waren die Belichtungszeiten bei f5,6 1/15s und bei f11 1/4s. Obwohl es nicht windig war hat sich hier und da ein Blatt bewegt. dieses sollte man beim Vergleich beachten. Fokussiert wurden alle Objektiv Manuell mit Liveview und 10x Lupe auf den Fußteil des Liegestuhls. Die Kamera stand so senkrecht, wie man es den Wasserwaagen an meinem Stativkopf glauben kann.

    Die Bilder sind recht groß und werden hier voraussichtlich verkleinert wiedergegeben.
    Um sie in voller Auflösung sehen zu können muss man sie mit der Rechten Maustaste anklicken und Grafik anzeigen auswählen.

    Crops aus der Mitte:
    [​IMG]

    Crops vom unteren Rand:
    [​IMG]

    Crops aus der Ecke unten links:
    [​IMG]
     
  2. alfred51

    alfred51 canikon Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Steffen,
    besten Dank für Deine aufwändige Arbeit.
    ich kann das Ganze z.Z. nur am iPad verfolgen,
    aber gehe ich richtig dass das 17-40 4" gar nicht so schlecht ist wie mir viele User in DIV. Foren Glauben machen.

    Ich bin immer noch auf der suche für einen Ersatz an der Crop, das Tokina 12-24 4" das ich aber sehr selten genutzt habe.
    Jetzt an der 6D bin ich immer noch auf der Suche nach was gutem preiswerten.
    Ich dachte nach meinen guten Erfahrungen mit Tokina das an der KB das 16-28 2,8" ein gute Wahl wäre?
    aber jetzt kommt wieder ds 17-40 ins Spiel.
     
  3. zoz

    zoz Moderator

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    5.795
    Zustimmungen:
    20
    Ich kann das 4/17-40L am Vollformat uneingeschränkt empfehlen, wenn es einem bei dem Objektiv nicht nur um maximale Bildqualität bis in die Ecken bei 17mm geht.

    Am kurzen Ende ist es in Randbereichen bei f/4 recht weich. In den Ecken sogar richtig matschig. Es ist daher dort auf jeden Fall zu empfehlen es dort mindestens auf f/8 besser f/11 ab zu blenden. Was ich bei Landschaftsaufnahmen in 99,9% der Fälle eh mache...
    Wenn man mit dieser Einschränkung leben kann bekommt man für einen recht günstigen Preis ein ziemlich gutes Objektiv.
    Es bietet einen tollen AF, sehr gute Verarbeitung (ist gedichtet), mit tollem Kontrast und Schärfe In allen anderen Bereichen. Denn es ist ja nicht nur ein 17er!
    Zudem ist es auch noch relativ kompakt und leicht. (Insbesondere verglichen mit dem Tokina 16-28)
    Das 17-40 ist seit langem mein Immerdrauf auf den 5Ds. Insbesondere seit ich die Tellersonnenblende gegen was kleineres getauscht habe.